Kein Durchkommen durch Winterstein

0
1169
2018 wurden die ersten 160 m der Liebensteiner Straße in Winterstein erneuert. Das brauchte zwei Jahre. Ab 26. April und bis 2025 kommen nun die nächsten 330 m dran. Deshalb führt kein Weg mehr nach Süden durch Winterstein. Archivfoto: Rainer Aschenbrenner

Gotha/Winterstein (red, 25. April). Ab morgen (Montag, 26. April) gehen die Bauarbeiten an der Landesstraße 1027 im Waltershäuser Ortsteil Winterstein weiter. Deshalb wird die  Liebensteiner Straße voll gesperrt. Die Umleitung via B 88 und die L 2119 ist ausgeschildert, wie das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr informierte.

Auf rund 330 m erstreckt sich der zweite Bauabschnitt: Im ersten von 2018 bis 2020 wurden 160 m saniert („Oscar am Freitag“-TV berichtete). Wie damals werden nun sämtliche Versorgungsleitungen, drei Brücken und neun Stützwände in der Uferbesfestigung der Emse neu gebaut, anschließend dann die Straße samt Nebenanlagen erneuert.

Bauherren sind das Thüringern Landesamt für Bau und Verkehr, Region Mitte, die Stadt Waltershausen, der Wasser- und Abwasserzweckverband „Gotha und Landkreisgemeinden“ (WAG), die Thüringer Energienetze GmbH (TEN) und die Ohra Energie GmbH.

Die Bauarbeiten führt eine Arbeitsgemeinschaft aus der Bauer Bauunternehmen GmbH (Walschleben) und der Hoch- und Tiefbau GmbH Küllstädt aus.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT