Vorfristig wurde Teil-Lockdown bis 10. Januar verlängert

0
255
Bis 10. Januar: Gaststätten, Theater, Museen bleiben geschlossen. Orchester haben keine Auftritte: Foto: NGG

Gotha (red, 3. Dezember) Ursprünglich sollte der aktuelle Lockdown bis 20. Dezember gelten. Dann wollten sich Bund und Länder austauschen und entscheiden, wie es weitergehen soll und kann.

Nun kam schon gestern nach einer Schaltkonferenz der Länderchefs mit der Bundeskanzlerin die Entscheidung: Restaurants, Museen, Theater und Freizeiteinrichtungen bleiben bis zum 10. Januar geschlossen.

Vorläufig, so heißt es aus dem Bundeskanzleramt, sollen die gesonderten Weihnachtsregelungen unangetastet bleiben. Doch Markus Söder, Bayerns Ministerpräsident, konnte sich gestern schon schärfere Maßnahmen vorstellen, um die Zahl der Neuinfektionen zu begrenzen. Deren Anzahl sinke zu wenig: Das RKI meldete für heute 22.046 neue Fälle innerhalb von 24 Stunden. Das sind nur 200 weniger als vor einer Woche.
weiterlesen und ein Video hier…

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT