Vorm Frost Aktivitäten am Friemarer Speicher

0
429
Bevor der Winter zuschlug, boten sich am Stausee in Friemar solch goldene Momente. Foto: Rainer Aschenbrenner

Gotha/Friemar (red, 12. Februar) Als ob sie einen Riecher gehabt und den heftigen Wintereinbruch geahnt haben: MitarbeiterInnen der Thüringer Fernwasserversorgung haben Anfang Februar den stark verlandete Zulaufbereich der Immer beräumt und freigelegt.

„Durch die Maßnahme sollte der Zulauf verbessert werden. Gleichzeitig wurden vom Sturm umgefallene Bäume mit aufgeschnitten und aufbereitet. Der Angelverein, der Unterhaltungsverband und das Umweltamt Gotha waren bei dem Vorhaben eingebunden“, sagte auf Nachfrage von „Oscar am Freitag“ Anne Barthel, die Pressesprecherin der Thüringer Fernwasserversorgung.

Am Speicher Friemar habe die Thüringer Fernwasserversorgung 2020 zudem in die Erneuerung des vorderen Dammfußes auf einer Länge von rund 500 Metern investiert. Auch sei ein neuer Auslauf gebaut und das Schieberhaus modernisiert worden. „Spaziergängern ist sicherlich die neue Fassade des Gebäudes mit einem professionellen Graffito der vier Jahreszeiten am Speicher aufgefallen“ hofft Barthel.

Mit der künstlerischen Gestaltung wolle die Thüringer Fernwasserversorgung weiteren Graffiti entgegentreten.

Thüringer Golf Club

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT