58. EUROPEADE in Gotha ist eine wahre Kraftanstrengung

0
735

Freistaat Thüringen, Stadt Gotha und Kreissparkasse Gotha unterstützen vorbildhaft ehrenamtliches Organisationstalent

Erfurt/Gotha (red, 22. Juni). Thüringens Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur für Bundes- und Europaangelegenheiten, Prof. Dr. Benjamin Emanuel Hoff, ließ es sich nicht nehmen, die Förderurkunde des Freistaates Thüringen für die 58. EUROPEADE, vom 12. bis 16. Juli im Gothaer Rathaus zu übergeben. Dies berichtet der Thüringer Landestrachtenverband.

Der Freistaat fördert das Thüringer Landestrachtenfest THÜRIADE am Mittwoch mit einem Betrag von 16.700 Euro und die EUROPEADE mit 70.000 Euro. Die EUROPEADE ist im Jahr 2023 das bedeutendste Kulturereignis Thüringens, die im Ehrenamt organisiert wird.

Für die Durchführung der 58. EUROPEADE sind Kosten von 880.000 Euro geplant, die nur möglich sind, weil es gelang, so viele Partner für das Projekt zu begeistern. Auch die Kreissparkasse Gotha und die Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha sind namhaft an der Gesamtfinanzierung beteiligt.

Größte Zuwendungsgeber sind die Stadt Gotha sowie die Stadtwerke Gotha, die Baugesellschaft Gotha und die Stadtwirtschaft Gotha.

Landrat Onno Eckert informierte, dass der Landkreis Gotha, die Stadt Gotha und die Stadt Walterhausen durch die Bereitstellung von 56 Quartieren wesentlich zur Beherbergungsqualität des Festes beitragen wird und das der Landkreis sich mit Tourismusfördermitteln an diesem Fest beteiligt.

Es werden 300.000 Euro Teilnehmergebühren von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. 400.000 Euro sind an Förderung und Sponsoring vorgesehen, sowie 180.000 Euro an Einnahmen und Eigenmitteln des Veranstalters des Thüringer Landestrachtenverbandes, die u. a. auch durch die vielen Botschafterinnen und Botschafter aufgebracht werden, die sich mit einem Mindestbetrag von 58 Euro bis 5.800 Euro engagiert haben.

„Es ist unglaublich, ein so großes Festival zu organisieren, denn die Kosten sind kaum beherrschbar und nur die ständige Kostenkontrolle sichert eine ordnungsgemäße Durchführung“, so Maria Marr vom Thüringer Landestachtenverband.

Oberbürgermeister Knut Kreuch als Vorsitzender des Thüringer Landestachtenverbandes
bedankte sich bei den Partner und Förderern:
• Thüringer Staatskanzlei
• Landkreis Gotha
• Stadtverwaltung Gotha
• Stadtverwaltung Waltershausen
• Wohnungsbaugenossenschaft Gotha
• Kreissparkasse Gotha
• Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha
• KulTourStadt GmbH
• Stadtwerke Gotha
• Stadtwirtschaft Gotha
• Paulaner Brauerei Gruppe
• Lotto Thüringen Staatslotterie
• Baugesellschaft Gotha mbH
• Cineplex Gotha
• VR Bank Ihre Heimatbank
• VR Bank Westthüringen
• Ohra Energie gmbH
• TEAG AG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT