Georgenthalerin stellt im Thüringer Landtag aus

0
187

Erfurt (red/4. Juli). Der Thüringer Landtag ist nicht nur Sitz des Parlaments, sondern versteht sich auch als Ort der Begegnung und des kulturellen Austauschs. Regelmäßig finden deshalb dort auch Ausstellungen statt, bei denen zum Teil namhafte Künstler ihre Werke präsentieren.

Bereits 2020 hatte sich aus diesem Grund Mayke Kühn an Gothas Landtagsabgeordneten Matthias Hey gewandt. Die in Georgenthal lebende Künstlerin bat den Landespolitiker, sich für eine eigene Ausstellung ihrer Bilder im Erfurter Parlamentsgebäude zu engagieren.

„Sie zeigte mir Fotos ihrer Werke, und mir war sofort klar: Diese Bilder müssen im Landtag gezeigt werden“, so Hey, „man plant hier nämlich ein neues Ausstellungsformat, zu dem die Arbeit von Mayke Kühn perfekt passt.“

Nach mehreren Gesprächen, die er mit der Präsidentin des Landtags führte, wird am kommenden Mittwoch, dem 7. Juli, um 16 Uhr zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder eine Vernissage im Thüringer Parlament stattfinden.

In der neu geschaffenen Reihe „Forum Hobbykunst“ wird dann als erste Künstlerin Mayke Kühn aus Georgenthal ihre eindrucksvollen Bilder präsentieren können, noch bis zum 29. August sind sie täglich nicht nur für Besucherinnen und Besucher, sondern auch für Abgeordnete, Minister, Staatssekretäre und den Ministerpräsidenten zu bewundern.

Neben der Präsidentin des Thüringer Landtages wird auch Matthias Hey mit einem persönlichen Grußwort diese Vernissage eröffnen und die Künstlerin aus dem Gothaer Land Willkommen heißen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT