Lesung zum Welt-Alzheimertag

0
234
Der Pflegestift Geizenberg in Waltershausen. Foto: Diakonie

Waltershausen (red, 15. September). Zum Welt-Alzheimertag lädt der Pflegestift Geizenberg in Waltershausen zu einer Lesung am kommenden Mittwoch (21. September) ab 16.30 Uhr in seinen Kneipp-Sinnesgarten ein. Das teilte Nadine Gröger, Geschäftsbereichsleiterin der stationären Altenhilfe des „Josias Löffler Diakoniewerks Gotha“ mit.

Die Demenz-Aktivistin Helga Rohra wird aus ihren Büchern über persönliche Erlebnisse lesen und offen über ihre Demenzerkrankung sprechen. Sie engagiert sich für die Forderungen und Bedürfnisse von Menschen mit Demenz, um sie in der Gesellschaft sicht- und hörbar zu machen.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Welt-Alzheimertag steht das Thema „Verbunden bleiben“. „Wir brauchen Gemeinschaft und persönliche Begegnungen“, sagt Nadine Gröger. „In der Corona-Pandemie haben wir dies mit den notwendigen Kontaktbeschränkungen deutlich vor Augen geführt bekommen.“ Auch für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ist es wichtig, miteinander verbunden zu bleiben. Sie wollen am gesellschaftlichen Leben teilhaben und nicht ausgeschlossen sein. Dafür braucht es Sensibilität, Offenheit und ein Aufeinander-Zugehen.

In Deutschland leben rund 1,8 Millionen Menschen mit Demenz. Für den Landkreis Gotha wurde die Anzahl mit 3.000 Menschen mit Demenz geschätzt. Die meisten erkranken erst im höheren Alter, aber auch Menschen unter 65 Jahren können betroffen sein.

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT