Burg Ohrdruf eröffnet Saison 2021

0
1680

Ohrdruf (red, 13. Mai). Die Burg Ohrdruf beendet ihren Winterschlaf fast auf den Tag genau wie im Vorjahr mit einem kleinen, dafür aber besonderen „Markt im Park“.
Vor einem Jahr war es für Betreiber André König noch Neuland, statt den beliebten Großevents auf der Burg Ohrdruf auf einen wöchentlichen Markt umzusteigen. Der Markt ist aber allein schon aufgrund der Lage mehr als ein gewöhnlicher Wochenmarkt.

Los gehts am Freitag und Samstag (14. und 15. Mai) jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr. Danach geht es wöchentlich an jedem Freitag und Samstag, voraussichtlich bis Mitte Juni so weiter.

„Wir schaffen ein besonderes Ambiente für unsere Marktbesucher“, sagt André König. Wie bereits 2020 wird es wieder ein buntes Angebot geben: Erzeuger, Züchter und Händler von Rosen, Orchideen, Kakteen, Kräuter, Stauden haben sich u. a. für die nächsten Wochenenden angemeldet.

André König erklärt: „Viele Menschen haben im vergangenen Jahr festgestellt, was man aus Wohnung, Terrasse, Balkon und Garten eigentlich alles machen kann, sogar muss, wenn man dort notfalls wochenlang den ganzen Tag verbringt.“ so König weiter. „Und jeder von uns weiß nun, wie sehr auch die Gesundheit und Lebensfreude vom direkten Umfeld bestimmt wird. Die Gestaltung des Gartens, ein schöner Balkon oder eine erholsame Terrasse haben immer einen besonderen Reiz“ Neben den vielfältigen gärtnerischen Saison-Angeboten findet man auch wieder Wochenmarktangebote.

Anders, als bei einem engen städtischen Marktplatz findet man entlang des großzügig angelegten Markt im Park in freier Natur viele typische Wochenmarktprodukte wie Obst, Gemüse, frisches Brot und Backwaren, Käse, Wurst, Schinken, Wild und Honig aus regionaler Erzeugung. Frischer Fisch (nur an den Samstagen) rundet das Marktgeschehen ab.

„Nach der faktischen Schließung der Burg seit März 2020 sind diese für mich als Veranstalter und Pächter der Burg und Park Ohrdruf notwendig. Nicht alle Kosten sind durch Förderungen des Staates abgedeckt“ so André König, Geschäftsführer der ARCOS GmbH Suhl.

Es geht nach wie vor schlicht um den Erhalt des „Kupferschlösschens“: „Eine Burg bleibt nun mal stehen und muss auch im Winter beheizt und gewartet werden, die wunderbare Parkanlage braucht ebenso die nötige Pflege“ sagt König bewegt, „so ein Gelände kann man nicht einfach wie ein Büro abschließen, um dann auf bessere Zeiten zu warten“.

Die Burg selbst ist geschlossen und nicht zugänglich.

Der Markt ist für Besucher unter Einhaltung der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen frei zugänglich. An den Marktständen besteht Maskenpflicht!
Parkmöglichkeiten sind direkt am Marktgelände vorhanden!
Infos unter www.gartenkoenig.com

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT