Thema Nachhaltigkeit: Infomobil kommt nach Gotha

0
428
Das Infomobil der Thüringer Verbraucherschutzzentrale kommt nach Gotha. Foto: vzth

Gotha (red, 26. September). Vielen Menschen sei es wichtig, weniger Lebensmittel zu verschwenden und einen „gesunden“ Fußabdruck in puncto nachhaltiger Lebensweise zu hinterlassen. Wie dies gelingen kann, darüber informiert die Verbraucherzentrale Thüringen – so sieht es zumindest die Verbraucherzentrale Thüringen.

Daher bietet sie Informationen zum richtigen Umgang mit Lebensmitteln und klimaneutralem Konsum am Donnerstag (30. September) an.

Deren Infomobil steht ab 9 Uhr und bis 16 Uhr auf dem Neumarkt in Gotha.

Verbraucherinnen und Verbraucher können ihren ökologischen Fußabdruck testen und mit den Experten der Verbraucherzentrale ins Gespräch kommen.

„Geld zurück“ durch die Verbaucherzentrale
Ob T-Shirt, Toaster oder Lebensmittel – wird etwas nicht mehr gemocht oder gebraucht, landet es schnell im Müll. Dabei gehen mit jedem Produkt Rohstoff- und Energieverbrauch einher, Umwelt und Klima werden belastet.
Was wohl nicht viele wissen: Die Verbraucherzentrale unterstützt mit dem Reparaturbonus die Reparatur von Elektrogeräten. Infos und Anträge gibt es am Infomobil.

Mit den Fachberaterinnen Lebensmittel und Ernährung können zudem Interessierte herausfinden, wie sie erkennen, ob Lebensmittel noch genießbar sind. Sie erfahren, was das Mindesthaltbarkeitsdatum eigentlich wirklich bedeutet und wie Kühl- und Vorratsschrank optimal eingeräumt werden, um alles ideal zu lagern und somit länger haltbar zu machen. Dazu gibt es interessante Wissenstests und (Reste)-Rezepte gegen Lebensmittelverschwendung.

Die Aktion ist Teil der bundesweiten Woche „Deutschland rettet Lebensmittel“ vom 29. September bis 6. Oktober.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT