3. Deutsche Meisterschaften der Kavallerie auf dem Boxberg bei Gotha

0
1350

Vom 29. bis 31. Mai 2015 veranstaltet der Deutsche Kavallerieverband e. V. zum dritten Mal
„Internationale Deutsche Meisterschaften der Kavallerie“ auf dem historischen Gelände der
Galopprennbahn „Boxberg“ bei Gotha unter der Schirmherrschaft von Herrn Schipanski
MdB.

Nachdem die Kavalleriemeisterschaften der beiden Vorjahre bereits große
Publikumsmagneten waren, wird das historische Reitturnier dieses Jahr noch größer und
attraktiver. Wieder haben sich internationale Teams aus ganz Europa angekündigt, um sich
mit den deutschen Mannschaften in anspruchsvollen Reitwettbewerben zu messen.
Insgesamt haben 14 Mannschaften genannt.

Wie 2014 werden in drei ereignisreichen Tagen die vielseitigen Fähigkeiten von Pferd und
Reiter gefordert. Dabei zählen nicht Höchstleistungen in Spezialdisziplinen sondern breite
Fähigkeiten im reellen Gebrauchsreiten. Sie führen in Form und Inhalt zurück zu den
Anfängen des modernen Reitsports vor über 100 Jahren, als die Reitprüfungen der Concours
Hippiques noch vom vielseitigen Gebrauchsreiten der Kavallerie geprägt waren.
Die Reitprüfungen umfassen eine 35 km Patrouillenprüfungen im Umland von Gotha,
Dressurprüfung einhändig (vergleichbar heutiger Klasse L), Jagdspringprüfung,
Mannschaftsdressur im Formationsreiten, Mannschaftsgeländespringen in Feldausrüstung,
Reitprüfungen mit Lanze und Säbel sowie ein Jagdrennen über die Rennbahn des Boxbergs.
Es gibt eine nationale und internationale Militarywertung für Einzel und Mannschaft als
Kombination der Ergebnisse aus Patrouille, Dressur, Springen und Waffenreitprüfungen.
In der nationalen Military-Wertung wird der Deutsche Meitertitel vergeben.

Alle Prüfungen werden in originalgetreuer historischer Ausrüstung und Uniformierung
geritten und lassen so die große Zeit der Concours Hippiques von vor über 100 Jahren
wieder aufleben. Husaren, Ulanen, Kürassiere und Dragoner aus England, den
Niederlanden, Ungarn, der Schweiz, Polen und Deutschland geben einzigartigen Überblick
über ein Stück prägende europäische Reitkultur.

Für den musikalischen Rahmen sorgt das historisch uniformierte Trompeterkorps der
8. Husaren aus Buke.

Einen ganz außergewöhnlichen Höhepunkt ist die am Samstagabend, den 30. Mai 2015
stattfindende Feierliche Retraite (Zapfenstreich der Kavallerie) zu Pferd auf dem Marktplatz
von Gotha.