Das 15. Barockfest Gotha sprühte vor Lebensfreude und zählte 7278 begeisterte Besucher

0
719

Für Freunde der barocken Lebensfreude und Kostüme ist das Barockfest Gotha längst kein Geheimtipp mehr, sondern hat sich als größte Veranstaltung seiner Art in Mitteldeutschland etabliert. Am Sonntag ging die 15. Auflage auf Schloss Friedenstein mit mehr als 7278 Besuchern überaus erfolgreich zu Ende.

Alles was in der „Barockszene“ Rang und Namen hat, fand sich traditionell für zweieinhalb Tage am letzten Augustwochenende auf Schloss Friedenstein in Gotha ein (29/30.August 2015) – und für viele war es unbestritten der Höhepunkt des Jahres. Denn nirgendwo sonst haben die aus dem gesamten deutschsprachigen Raum anreisenden Akteure die Möglichkeit, ihr „anderes Ich“ so vielfältig und glamourös einzubringen: Kutschfahrten, Audienzen, Rundgänge, Tänze, Konzerte und höfisches Zeremoniell erfüllten den authentischen Rahmen des Schlosshofes und der Innenräume mit barockem Leben.

Für die Besucher ergab sich durch das bunte Treiben die Möglichkeit, sich ganz und gar in ein anderes Zeitalter zu versetzen und eine vergangene Zeit zu verstehen. Wer wollte, konnte auch selbst in ein Kostüm schlüpfen, sich fotografieren lassen oder selbst zum Akteur am Hof Friedrichs III. von Sachsen-Gotha-Altenburg (reg. 1732-1772) werden.

Auch in diesem Jahr waren wieder über 600 Mitwirkende, Künstler, Gastronomen und Händler in prächtigen historischen Kostümen zu bewundern. Ein vielfältiges Programm machte es den begeisterten Besuchern schwer, sich zwischen dem Markt auf dem Schlosshof oder einer Veranstaltung in den Schlossräumen zu entscheiden: spannende Führungen, Tanzvorführungen, musikalische Darbietungen, museumspädagogische Angebote sowie erstmals ein Ball mit Viergang-Menü des Hotels am Schlosspark sorgten für ein illustres Spektakel. Den Schlosshof belebten 50 Händler sowie zahlreiche Aufführungen auf der großen Bühne. Die historischen Biwaks standen erstmals im Rosengarten zwischen Herzoglichem Museum und dem Schloss.

Vor allem der Samstag lockte viele Besucher an. Dem abendlichen Open-Air-Konzert der Thüringen Philharmonie lauschten noch 1500 Gäste. Ein Trompetensolo kurz vor 22 Uhr kündigte den begeisterten Gästen das fulminante Feuerwerk an.

Auch der Sonntag, der traditionell mit dem Gottesdienst in Anwesenheit des Herzogs und seines Hofstaates in der Schlosskirche begann, bescherte Schloss Friedenstein trotz der großen Hitze noch einmal ein buntes Treiben.

Bei strahlendem Sonnenschein kamen insgesamt 7278 Barock-Enthusiasten und Schaulustige auf dem Friedenstein zusammen. Damit wurden die Besucherzahlen aus dem Vorjahr bestätigt, und die Veranstalter sind einmal mehr mit diesem Ergebnis sehr zufrieden.

Fliesenstudio Arnold