"Tag der offenen Tür" bei Mutter Natur

0
1087

Bereits zum dritten Mal rufen der NABU Thüringen und die Stiftung Naturschutz Thüringen zum „Langen Tag der Natur“ auf. Unter dem Motto „28 Stunden NATUR PUR“ können interessierte Bürger und Bürgerinnen Thüringenweit, am 7. und 8. Juni, an einer der über 60 Veranstaltungen teilnehmen.

Es ist fast wie ein „Tag der offenen Tür“ für die Natur und auch in diesem Jahr gibt es wieder ein schönes Programm für ganz Thüringen. Wer zum Beispiel schon immer etwas über Wildkatzen erfahren möchte, der kann sich im Saale-Holzland-Kreis dem Wildkatzenbeauftragten zu einer kleinen Wanderung ins Wildkatzengebiet anschließen. Pflanzenschönheiten und eine reiche Vogelwelt hat eine Exkursion auf den Trockeninseln am Südkyffhäuser zu bieten. Wildnispädagogik mit Bogenschießen, Spurenlesen, Huskies und Lagerfeuer gibt es in Etzdorf zu erleben. Und wer die Bäume im Stadtgebiet von Suhl mal genauer kennen lernen möchte, der wird vom NABU Suhl zu einem Rundgang eingeladen.

Die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer, die das ganze Jahr im Namen der Natur unterwegs sind, wird an diesem Tag einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht und die gilt es zu entdecken. Der NABU Thüringen und die Stiftung Naturschutz Thüringen möchten mit dieser Aktion bei großen und kleinen Naturfreunden in ganz Thüringen Lust auf Natur wecken.

Alle Veranstaltungen zum Anfassen und Erleben, Beobachten und Genießen der schönen Natur, zum Lauschen, Träumen und Staunen sind in einer Online-Datenbank unter www.Langer-Tag-der-Natur.de zusammengefasst. Weitere Informationen erteilt der NABU Thüringen, Leutra 15, 07751 Jena, Telefonnummer: 03641/605704, E-Mail: Naturtag@NABU-Thueringen.de.

Foto: Gruppe bei der Vogelbeobachtung.
Bildautor: Klaus Fink