Tagesdienst, aktuelle Redakteurin Daniela Eichler

0
757

Guten Tag liebe Leser,

wie stehen junge Leute zum Thema Rauchen? Dieser Frage geht derzeit die Krankenkasse DAK Gesundheit nach. In Form einer Fotoausstellung im Foyer des Universitätsklinikums in Lobeda-Ost, sollen interessierte Besucher zum Nachdenken angeregt werden. Eine Auswahl unterschiedlicher Fotos und Collagen von Studenten des Hamburger Institute of Design soll zum Nachdenken anregen. „Rauchen ist schädlich, das steht außer Frage“, erklärt Sybille Borchardt, Service-Leiterin der DAK Niederlassung Jena-Eisenberg. „Mit der Ausstellung wollen wir Raucher selber zum Nachdenken und möglicherweise zum Aufhören animieren“, so Borchardt weiter. Dass die DAK Gesundheit in Form einer Fotoausstellung eine Art wortlosen Appell an Opfer legaler Suchtmittel richtet, ist nicht neu. Bereits im Vorjahr hat die Krankenkasse im Uniklinikum mit der Ausstellung „Blau“ auf die Gefahren von Alkohol hingewiesen. Mit „4 Minuten 15 Sekunden“, so der Titel der diesjährigen Fotogalerie, sollen besonders Kinder und Jugendliche mit den gefährlichen Folgen und Gesundheitsrisiken des blauen Dunstes konfrontiert werden. Die Ausstellung ist noch bis Dienstag, 29. Mai zu besuchen.

Fliesenstudio Arnold