VC Gotha unterliegt Tabellenführer

0
784

Die 3.Liga-Volleyballer des VC Gotha mussten sich im Heimspiel dem Tabellenführer ASV Neumarkt mit 1:3 (-20; 16; -21; -22) geschlagen geben und liegen nun nach vier Spieltagen mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen auf dem 8.Tabellenplatz.

Auch Gothas Trainer Jörg Schulz musste nach dem Abpfiff zugeben, dass der Sieg des ASV in Ordnung geht. „Die Neumarkter wirkten insgesamt konstanter und abgeklärter als wir. Auch vom deutlich verlorenen 2.Satz ließen sie sich wenig beeindrucken und antworteten in den folgenden beiden Abschnitten ausgesprochen cool“, analysierte er die Partie.

Schon im 1.Satz gerieten die Gastgeber schnell mit 0:7 in Rückstand. Danach fingen sich die Gothaer zwar, liefen dem Rückstand letztlich aber vergeblich hinterher.

Im 2.Satz gelang dann das, was man sich für das gesamte Spiel vorgenommen hatte. Mit druckvollen Aufschlägen wollte man eine vermutete Schwachstelle im Neumarkter Annahmeriegel in Schwierigkeiten bringen und damit das Aufbauspiel des Gegners erschweren. Leider dieses Unterfangen nur im 2.Satz.

Danach bestimmten wieder die Oberpfälzer weitgehend das Spielgeschehen. Insbesondere deren slowakisches Trio ließ sich kaum aus der Ruhe bringen und sorgte entscheidend für den Erfolg der Gäste.

„Ich bin jetzt nicht allzu sehr beunruhigt. Es fehlte vom spielerischen Vermögen her, nicht viel zu den Siegern. Allerdings sind wir einfach nicht konstant genug, um über die gesamte Spielzeit bestimmend zu sein. Daran gilt es zu arbeiten“, sagte Schulz im zweiten Teil seiner Analyse.

Fliesenstudio Arnold