Gotha: Arbeiten an der Fernwärme-Hauptleitung

0
812

Aufgrund erforderlicher Bauarbeiten am Fernwärmenetz in der Eisenacher Straße wird am Dienstag (16.06.) und Mittwoch (17.06.) die Fernwärmeversorgung durch die Stadtwerke Gotha in der Gothaer Innenstadt unterbrochen. Darüber berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Darin heißt es:

„Die Stadtwerke Gotha investieren in das Fernwärmenetz der Stadt und erneuern ein Stück der Fernwärme-Hauptverbindungsleitung in der Eisenacher Straße. Für das Umbinden von der alten auf die neue Leitung ist eine Unterbrechung der Versorgung notwendig. In dieser Zeit müssen angeschlossene Haushalte und Betriebe deshalb auf die Versorgung mit Warmwasser verzichten. Auch die Heizungen werden kalt bleiben.

Von der Unterbrechung betroffen ist das Gebiet von der Eisenacher Straße über die Moßlerstraße hin zur Siebleberstraße sowie vom Bertha-v.-Suttner-Platz bis zur Friedrichstraße. In den frühen Morgenstunden am Dienstag ab 4 Uhr schalten die Stadtwerke Gotha die Versorgung in der Innenstadt ab. Einige Häuser verfügen über Wärme-Speicher, die zu Beginn noch mit Warmwasser gefüllt sind. So dauert es dort eine gewisse Zeit, bis die Unterbrechung merklich wird. „Wir arbeiten so zügig wie möglich und halten die Zeitspanne so gering es geht“, wirbt Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH, um Verständnis. Die Wiederinbetriebnahme des Wärmenetzes ist am Mittwoch (17.6.) bis 18 Uhr vorgesehen.

„Die Leitung in der Eisenacher Straße ist enorm wichtig für das gesamte Netz in Gotha. Die erforderlichen Arbeiten sind Voraussetzung für die Sicherheit unseres Fernwärmenetzes und dessen weiterer Verdichtung“, unterstreicht Dirk Gabriel. Die Baumaßnahme findet in der warmen Jahreszeit statt, um die Auswirkungen für Kunden der Stadtwerke Gotha so gering wie möglich zu halten. „Mehrere Schweißer-Teams werden in dieser Zeit parallel an der Neuverlegung der zentralen Leitung arbeiten, damit wir unsere Kunden so schnell wie möglich wieder zuverlässig mit Warmwasser versorgen können“, betont Dirk Gabriel. Bereits seit Anfang März laufen die Vorarbeiten an der neuen Leitung.

Die Fernwärme-Hauptverbindungsleitung ist von zentraler Bedeutung für die Versorgung der Innenstadt. Bisher verlief die Leitung oberirdisch als wahrnehmbarer grüner Bogen am Friedhof in der Eisenacher Straße. Durch die Baumaßnahme wird diese erneuert und mit einer effizienten Isolierung im Straßenkörper der Eisenacher Straße unterirdisch neu verlegt. Die Maßnahme findet im Rahmen des städtischen Sanierungskonzeptes für den historischen Friedhof statt und wird von der Stadt Gotha unterstützt.

Die Stadtwerke Gotha haben die Bewohner von Mehrfamilienhäusern im Gebiet bereits über Aushänge und die Wohnungseigentümer über Mitteilungen informiert. Fragen vorab und während der Unterbrechung beantworten außerdem die Mitarbeitenden im Kraftwerk unter 03621 / 709-751.“

 

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT