Arbeitsagentur empfiehlt frühe Azubi-Suche

0
920

Das neue Ausbildungsjahr ist zwar erst wenige Wochen alt, dennoch sollten die Unternehmen bereits jetzt ihre Ausbildungsstellen für 2018 der Agentur für Arbeit Gotha melden. „Getreu dem Motto der frühe Vogel fängt den Wurm, sollten die Firmen rechtzeitig mit der Suche nach Auszubildenden beginnen. Dafür ist jetzt der richtige Zeitpunkt. So können Bewerber zu Schnuppertagen oder Praktika im Unternehmen eingeladen werden. Außerdem sind jetzt noch viele Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Die Chancen eine Nachwuchskraft zu finden, erhöht sich damit spürbar“, sagte Ina Benad, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha.

Im kommenden Ausbildungsjahr wird mit einer gleichbleibenden Bewerberzahl im Landkreis Gotha und im Unstrut-Hainich-Kreis gerechnet. In diesem Jahr war die Zahl der Ausbildungsplätze und der Bewerber nahezu ausgeglichen. Dieser Trend wird sich aller Voraussicht nach fortsetzen, betonte Ina Benad. Die Firmen der Region sind daher gut beraten, möglichst früh nach Auszubildenden Ausschau zu halten. „In einem Praktikum können die Unternehmen die Bewerber vor Ort erleben und dabei deren Stärken erkennen. Oft treten dann die Schulnoten bei der Auswahlentscheidung in den Hintergrund“, betonte Ina Benad.

„Gerade für kleine Firmen ist es wichtig, möglichst früh offene Stellen zu melden. Nur so können sie aus einer Vielzahl von Bewerbern auswählen und uns bleibt ausreichend Zeit, die Bewerber für kleine und mittlere Unternehmen zu begeistern. Wer die Zeit jetzt nicht nutzt, muss damit leben, dass die Zahl der Bewerber kleiner wird und die Auswahlmöglichkeiten sinken“, wirbt Ina Benad für eine frühzeitige Meldung der Ausbildungsstellen.

Unternehmen, die ihre Ausbildungsstellen für 2018 melden wollen, können das über ihren persönlichen Ansprechpartner im gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Gotha, des Jobcenters im Landkreis Gotha und des Jobcenters Unstrut-Hainich-Kreis tun. Wer noch keinen persönlichen Ansprechpartner hat, kann den Arbeitgeber-Service unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4 5555 20 erreichen. Ebenso können die Ausbildungsplätze online gemeldet werden. Hierzu steht den Firmen der eService der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de zur Verfügung. Unter dem Menüpunkt Unternehmen à Fachkräfte ausbilden à Ausbildungsstellen melden, steht ein Formular für die Meldung offener Ausbildungsstellen zur Verfügung. „Jeder Unternehmer, der uns eine Ausbildungsstelle meldet, erhält zeitnah eine Rückmeldung über das Potential von Bewerbern. Entweder können wir direkt Jugendliche vorschlagen oder besprechen mit den Firmen alternative Besetzungsmöglichkeiten“, sagte Ina Benad.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT