Aus dem Polizeibericht vom 14. Juni (aktualisiert, 15 Uhr)

0
299

Drogentour
Gotha. Ein 27-Jähriger wurde gestern Abend mit seinem VW auf der Straße „Am Steinkreuz“ kontrolliert. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt.

Crash: Moped gegen Rad
Gospiteroda. Ein 16-Jähriger fuhr gestern gegen 15:45 Uhr mit einem Simson-Moped verbotswidrig auf einem Fahrradweg. Er kollidierte mit einem 48-Jährigen, der mit seinem Fahrrad ihm entgegen kam. Beide Fahrer wurden leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Zweirädern entstand Sachschaden. Ein Ermittlungsverfahren wurde gegen den Mopedfahrer eingeleitet.

13-Jährigen überfahren
Gotha. Eine 67-Jährige befuhr gestern gegen 10.40 Uhr die Friedrichstraße aus (korr.)  Richtung Gartenstraße. An der Kreuzung zur Gotthardstraße bog die Audi-Fahrerin nach links ab und übersah einen 13-Jährigen, der die Straße überquerte. Es kam zur Kollision. Der Junge wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Die 67-Jährige blieb unverletzt.

Container-Knacker
Gotha. Unbekannte brachen am Wochenende einen Aufenthaltscontainer auf der Baustelle in der Mozartstraße auf. Der oder die Täter entwendeten Getränke sowie eine Lötlampe im Gesamtwert von ca. 300 Euro. Es entstand Sachschaden im niedrigen dreistelligen Bereich. Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Sachdienliche Hinweise zu dem oder den Tätern oder dem Verbleib der gestohlenen Gegenstände werden unter der 03621 781124 und der Bezugsnummer 0159412/2020 entgegenkommen.

Motorraddieb scheiterte 
Ohrdruf. Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Montag ein BMW-Motorrad, das in der Waldstraße vor einem Wohnhaus parkte. Das gesicherte Zweirad wurde durch den oder die Täter in der Straße „Im Leichfeld“‚, im Bereich des Kindergartens, zurückgelassen. Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Tat wahrgenommen haben und Informationen zu dem oder den Tätern geben können. Hinweise werden unter 03621 7811124 und der Bezugsnummer 0159416/2020 entgegengenommen.

Bissiger Eindringling
Waltershausen. Am Sonntag wurde die Gothaer Polizei gegen Mittag in die Gemeinschaftsunterkunft in die Fabrikstraße gerufen. Dort sollte es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein. Die Polizeibeamten stellten in der Unterkunft einen alkoholisierter 22-jähriger Mann aus Nigeria fest, der sich dort unberechtigt aufhielt und das Gelände trotz Aufforderung anderer Bewohner und des Sicherheitsdienstes nicht verlassen wollte. Dem Platzverweis der Polizei kam er ebenfalls nicht nach, so dass der aggressive Mann in Gewahrsam genommen wurde. Dabei wehrte er sich und biss einer Beamtin in einen Finger. In der weiteren Folge wurde der 22-Jährige nach richterlicher Bestätigung des Gewahrsams in einer Zelle untergebracht. Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren, u. a. wegen Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, eingeleitet.

aktualisiert, 15 Uhr:

Unaufmerksam
Schwarzhausen. Ein 23-Jähriger fuhr gestern gegen 13 Uhr mit einem Citroen-Transporter auf der B 88 in Richtung Langenhain. Verkehrsbedingt musste er bremsen. Das erkannte ein hinter ihm fahrender 18-jähriger VW-Fahrer zu spät. Es kam zur Kollision, bei der der VW-Fahrer leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Kurve nicht gekriegt
Molschleben. Ein 78-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr gestern gegen 14 Uhr auf der Straße „Hirtentor“. Nach aktuellem Erkenntnisstand kam ihm in einer Linkskurve ein 15-Jähriger mit seinem Simson-Moped mittig der Straße entgegen. Es kam zur Kollision, bei der der Mopedfahrer und sein 15-jähriger Sozius leicht verletzt wurden. Beide kamen ins Krankenhaus. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt.

Laube brannte ab
Waltershausen. Gestern gegen 23 Uhr geriet aus bislang ungeklärter Ursache einen Laube in einer Gartenanlage in der Lessingstraße in Brand. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Personen wurden nicht verletzt. Die Laube wurde stark beschädigt. Die Schadenshöhe liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Ein fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln durch einen oder mehrere Unbekannte kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Brandverursachung geben können (Telefonnummer 03621 – 781124, Bezugsnummer 0160413/2020).

 

 

 

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT