Drei kleine Fellknäule gehen auf Entdeckungstour

0
373

Nachwuchs bei den Kaninchen im Tierpark Gotha.

Anfang September konnte der Tierpark Gotha sein neues Kaninchengehege mit großzügiger Außenanlage einweihen und kurz darauf, am 22. September 2019, bereits den ersten Nachwuchs verzeichnen. Die drei jungen Rhönkaninchen, die nach der Geburt noch nackt, taub und blind waren, sind mittlerweile so weit entwickelt, dass sie ihr Nest verlassen können, immer häufiger die Nase an die frische Luft stecken und auf der Außenanlage auf Entdeckungstour gehen. Dabei bleiben sie oft in der Nähe ihrer Mutter und ahmen ihr Verhalten nach, indem sie beispielsweise gelegentlich an fester Nahrung knabbern.

Die Rhönkaninchen sind eine kleine Rasse mit kräftigem Körperbau. Ihre Fellgrundfarbe ist weiß, während die aus Flecken, Streifen und Spritzern bestehenden Fellzeichnungen graufarbig bis schwarz sein können und sich über den ganzen Körper sowie Kopf, Ohren und Vorderläufe ausbreiten. Der Name des Rhönkaninchens ist angelehnt an die Rhön, das Mittelgebirge im Dreiländereck Thüringen, Hessen und Bayern. Der Tierpark Gotha beherbergt ein weibliches Rhönkaninchen, welches mit ihrem Nachwuchs in der Schau- und Außenlage neben dem Terrarium zu sehen ist, sowie ein Männchen, welches sein Zuhause in der begrünten Außenanlage gegenüber der Esel hat. Das Weibchen und das Männchen werden in unterschiedlichen Anlagen gehalten, um die Zucht besser kontrollieren zu können.

Der Tierpark Gotha befindet sich am Töpfleber Weg 2, in 99867 Gotha und hat während der Sommerzeit täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr sowie während der Winterzeit von 09.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist 45 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten. Der Eintritt in den Tierpark kostet 6,00 €, ermäßigt 3,00 €. Weitere Informationen zum Tierpark sind unter: www.tierpark-gotha.de zu finden.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT