Frieren für den guten Zweck

0
628

Joey Kelly moderierte in Gotha vor dem Rewe-Markt drei Frierbegeisterte.

Drei Liegestühle im Schnee, drei Menschen in kurzen Hosen und T-Shirt bei gefühlten minus zehn Grad vor dem Altstadtforum in Gotha: Zufallsgast Michael und die beiden Moderatoren vom Radio Top40, Niko Schimani und Michael Sieß, wollen frieren. Sie haben eine Wette mit ihrem Senderchef angenommen: „Ihr haltet keine zwei Minuten in der Kälte aus.“
In Zusammenarbeit mit dem Rewe-Markt und der Bäckerei Helbing starteten die beiden Moderatoren in Gotha in die zweite Runde. Dabei hatten sie höchst prominente Unterstützung. Der Musiker und Extremsportler Joey Kelly war dabei und fand viele motivierende Worte. Er hat gerade seinen dritten Teil der Deutschlandwanderung in Thüringen beendet. Er wandert in jeder Jahreszeit die 1400 Kilometer auf der ehemaligen innerdeutschen Grenze von Nord nach Süd, dem grünen Band. Sommer und Herbst hate er 2020 erledigt, die Wintertour ging gerade zu Ende. Bei den gegenwärtigen Schnee- und Kälteverhältnissen eine echte Herausforderung.
Die Drei-Männer-Gruppe in Gotha schaffte trotz eisigem Wind, vierzig Minuten in den Liegestühlen zu verharren. Der gute Lohn: Tobias Helbing, Geschäftsführer der Bäckereikette, Dustin Hofmann, Rewe-Marktleiter in Gotha, Top 40 und Joey Kelly gaben pro ausgehaltene Minute fünf Euro und rundeten am Ende auf 1000 Euro auf. Das Geld geht an die Caritas in Erfurt, die damit obdachlosen Menschen eine warme Mahlzeit ermöglicht.
Anschließend gab es warmen Kaffee für die Frierkünstler.
Dr. Bernd Seydel

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT