Infektionszahlen in Greiz und Sonneberg hoch / Gothaer Landrat kritisiert Corona-Management der Thüringer Landesregierung

0
723

Im Landkreis Gotha sind in den vergangenen sieben Tagen sechs Infektionen pro 100.000 Einwohner hinzugekommen. Darauf hat der MDR Thüringen heute in einem Bericht hingewiesen.

Nach MDR-Berichten sind im Kreis Greiz sacht neue Coronavirus-Infektionen registriert worden. Damit erhöht sich die Zahl der bisherigen Corona-Fälle auf 654. Bezogen auf 100.000 Einwohner und die vergangenen sieben Tage liegt die sogenannte Inzidenz damit bei 30 – und damit ähnlich hoch wie im Kreis Sonneberg (34). Der Landkreis Gotha gibt am Wochenende keine aktuellen Zahlen mehr heraus.

Unterdessen hat Onno Eckert im Namen der Thüringer SPD-Landräte das Corona-Management Thüringer Landesregierung kritisiert. Nach MDR-Angaben sagte der Chef des Gothaer Landratsamtes, die Corona-Verordnung sei in Teilen nicht praktikabel und wenig nachvollziehbar. „Insbesondere die Regelung zu Volkfesten in Corona-Zeiten stößt bei Eckert auf Unverständnis. Wichtige Entscheidungen würden immer öfter im Alleingang und von Links-geführten Ministerien getroffen, hieß es. Die Kommunikation werde weniger“, heißt es in dem MDR-Beitrag.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT