Landkreis: Kontrollen auch am verlängerten Wochenende

0
639

Auch am verlängerten Feiertagswochenende werden die Vollzugskräfte des Landkreises mit den lokalen Ordnungsbehörden sowie der Polizei die Einhaltung der Bestimmungen der Corona-Eindämmungsverordnung kontrollieren. Das kündigt das Landratsamt an. „Angesichts der noch immer steigenden Fallzahlen für unsere Region heißt das: Nach wie vor Abstand halten, im Privaten wie im öffentlichen Raum“, erinnert Landrat Onno Eckert an das Gebot der Stunde. In dieser und der vergangenen Woche sind die Erkrankungszahlen im Landkreis insbesondere in Senioreneinrichtungen und Pflegeheimen stark angestiegen.

Das Gesundheitsamt hat in den betroffenen Einrichtungen das bereits in den städtischen Heimen Gothas erprobte Hygieneregime eingeführt, Infizierte auf Stationen zusammenlegen lassen und betroffenes Pflegepersonal, sofern arbeitsfähig, nur für den Dienst an ebenfalls positiv befundeten Bewohnern zugelassen.
Nach erster Einschätzung der Verbreitungswege sind die Infektionen trotz Besuchsverbots von außen in die Heime eingetragen worden. „Diese Beispiele zeigen: Jede und jeden von uns trifft eine Verantwortung, auch im engsten Freundeskreis Abstand zu wahren, um nicht über Ecken die Schwächsten zu gefährden“, mahnt Eckert.

Die Vollzugskräfte des Landkreises, der Städte und Gemeinden sowie der Polizei führten vom 20. März bis 24. April insgesamt 1.167 Kontrollen im Kreisgebiet durch. Unternehmen erhielten von ihnen ebenso Besuch wie Orte und Einrichtungen, die geschlossen gehalten werden müssen. Besonderes Augenmerk galt und gilt zudem beliebten Treffpunkten, an denen sich üblicherweise Menschen treffen. Diese, in Abstimmung mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern benannten Stellen, werden auch am Wochenende verstärkt bestreift.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT