„Mittagsmusik“ der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach

0
266
Konzertmeister Alexej Barchevitch. Foto: Dominik Franke

Der „Fürst aller Klavier- und Orgelspieler“, wie man Johann Sebastian Bach zu Lebzeiten nannte, war auch ein talentierter Geiger. Als Violinist fand er seine erste Anstellung am Hof in Weimar und auch in Köthen wirkte er als Kapellmeister und Direktor der Kammermusik auf der Geige im Orchester mit. Heute können wir uns nur noch anhand seiner zwei überlieferten Violinkonzerte sowie mit dem Doppelkonzert für zwei Violinen eine Vorstellung seiner ausgezeichneten Spielfertigkeit auf dem hohen Streichinstrument machen.

Das zweite Violinkonzert für Streicher und Continuo in E-Dur BWV 1042 steht im Mittelpunkt der nächsten „Mittagsmusik“ der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach. Am Samstag, den 28. Oktober 2017, um 12.30 Uhr lädt das Orchester dazu in die Georgenkirche Eisenach ein. Dass Bachs meisterliche Kompositionen für Violine heute gespielt werden können, ist keinesfalls selbstverständlich. Nach seinem Tod waren sie gänzlich in Vergessenheit geraten. Erst Carl Friedrich Zelter sorgte für ihre Wiederentdeckung, indem er sie an seiner Berliner Singakademie in den Jahren 1813-1816 aufführen ließ. Bemerkenswert an den Werken ist das erkennbare Vorbild italienischer Solokonzerte von Antonio Vivaldi. Dabei ist Bach Vivaldi nie begegnet, er war auch nie in Italien, sondern studierte die Musik allein anhand der Noten.

Den anspruchsvollen Solopart im Violinkonzert übernimmt Konzertmeister Alexej Barchevitch, der das Mittagskonzert zugleich leiten wird. Den musikalischen Rahmen bilden zwei weitere Werke des Barockmeisters. So erklingt zu Beginn die Suite Nr. 1 C-Dur BWV 1066. Das berühmte Air aus der Suite Nr. 3 in D-Dur BWV 1068 beschließt die knapp einstündige musikalische Mittagspause.

Dieses Konzert der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach ist auch Teil des Bachfestes Eisenach. Karten zum Preis von 7,00 Euro sind erhältlich in der Tourist-Information Eisenach sowie in der Georgenkirche. Weitere Informationen: www.thphil.de

Konzertübersicht
Mittagsmusik
Sa, 28. Oktober 2017, 12:30 Uhr | Georgenkirche Eisenach
Johann Sebastian Bach
Suite Nr. 1 C-Dur BWV 1066
Konzert für Violine in E-Dur BWV 1042
Air aus der Suite Nr. 3 in D-Dur BWV 1068
Solist & Leitung: Alexej Barchevitch, Konzertmeister der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach

Nächstes Konzert der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach:
Sinfoniekonzert „Romantische Naturklänge“
Do, 23. November 2017, 20 Uhr | Kulturhaus Gotha
Fr, 24. November 2017, 19.30 Uhr | Landestheater Eisenach
Joseph Haydn: Ouvertüre zur Oper „Armida“
W. A. Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90
Solisten: Bläser der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach
Dirigent: Russell Harris

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT