Neue Räume in der Grundschule Peter Andreas Hansen in Gotha

0
1165
Yoga & Entspannung im "Raum der Träume"

Die Schüler der staatlichen Grundschule Peter Andreas Hansen in Gotha sind zwar nicht die Besatzung des „Raumschiff Enterprise“ aber neue Galaxien gibt es bei ihnen seit dem 01.06.2018 auch zu entdecken. 150 Arbeiter hatten dafür vier Jahre lang gesorgt.

Neue Räumlichkeiten sind in der Schule entstanden. Beim Schulfest am vergangenen Freitag wurden ein neuer Medienraum sowie ein Spiel- und Entspannungsraum feierlich eingeweiht. Auf die neu gestalteten Räume warteten die Schüler in der Wilhelm-Bock-Straße schon ganz gespannt.

In geheimer Wahl hatten die SchülerInnen in der Woche zuvor bereits die Namen für Ihre neuen Räume ermittelt. Auf welche Vorschläge die Wahl fiel, erfuhr die gespannt wartenden Schulgemeinschaft gleich zur Eröffnung des Schulfestes.

Nachdem das rote Band durchschnitten war, nahmen die Mädchen und Jungen die Räumlichkeiten gleich in Beschlag. Neue moderne Möbel und eine Komplettrenovierung tragen zu einer gemütlichen Atmosphäre bei, in der sich die Kinder auf Anhieb sichtlich wohl fühlen.

Im neuen Medienraum, den die Kinder „Büchergalaxie“ tauften, gibt es allerhand Interessantes und Wissenswertes zu entdecken. In rund 800 Büchern können die Kinder nach Herzenslust stöbern und lesen. Alle Bücher wurden in den letzten Wochen neu signiert und sortiert, so dass die Schulbibliothek der großen Stadtbibliothek in Nichts mehr nachsteht. „Wir wollten unseren Kindern auch die modernen Medien nicht vorenthalten“, berichtet Schulelternsprecherin Dr. Anja Kürbis. Und so gibt es neben dem klassischen Buch auch drei neue CD-Player, mit denen spannende Hörbücher in einer extra dafür gestalteten „Hörbuchecke“ verschlungen werden können.

Für weitere Abwechslung im Schulalltag der Hansenschule sorgt ab sofort der „Raum der Träume“, ein Spiel- und Entspannungsraum. Schon seit einigen Jahren wird den Hansenschülern Yoga im Rahmen des Hortnachmittags angeboten. Bei indirekter Beleuchtung und leisen Klängen aus der neuen Musikanlage können sich die Kinder auf Traumreisen begeben oder haben auch bei schlechtem Wetter Gelegenheit zum Spielen und Toben. „Mit den neuen Räumlichkeiten haben wir nun viel bessere Möglichkeiten“, zeigt sich Hortkoordinatorin Anja Voß erfreut, die nach Feierabend zur Nähmaschine griff, um zur Verschönerung des Raumes beizutragen.

Die finanziellen Mittel für das Projekt hatte der Förderverein der Schule zuvor in verschiedenen Spendenaktionen bei seinen Mitgliedern, Eltern sowie zahlreichen Sponsoren und Unterstützern eingeworben. Er steuerte damit neben dem Grünen Klassenzimmer und dem „Sternenguckerkabinett“ einen weiteren Beitrag zur Entwicklung der Schulischen Lernräume bei. „Bei der Gestaltung war es uns wichtig, dass die neuen Räume sowohl für Unterrichtszwecke, als auch im Rahmen der Ganztagsschulgestaltung im Hortbereich genutzt werden können.“ sagte der Fördervereinsvorsitzende Nico Kleinert-Friedemann zufrieden über die beispielgebende Teamarbeit von Lehrern, Erziehern und Eltern in den zurückliegenden Wochen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT