Tankred Schipanski: Milliarden-Paket für medizinische Einrichtungen

0
410

Der Bundestag hat heute mehrere milliardenschwere Maßnahmenpakete zur Bewältigung der Corona-Krise beschlossen. Darunter auch das COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz.

Wie der für den Landkreis Gotha zuständige Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) in einer Pressemitteilung berichtet, profitieren davon vor allem die Krankenhäuser und Rehabilitations- und Vorsorgeeinrichtungen, beispielweise die Kliniken in Gotha und Friedrichroda.

„Mit diesem Paket sollen die Kliniken dabei unterstützt werden, die Versorgungskapazitäten bereitzustellen, die zur Behandlung einer stetig zunehmenden Anzahl von Patienten in Folge des Coronavirus‘ benötigt werden. Die Krankenhäuser erhalten zum einen zeitnah einen finanziellen Ausgleich für verschobene planbare Operationen und Behandlungen, um Kapazitäten für die Behandlung von Patienten frei zu halten, die mit dem Coronavirus‘ infiziert sind,“ betont Schipanski.  Und auch für die Reha-Einrichtungen werden Regelungen getroffen, die der der Krankenhäuser sehr nahekommen. „Dies ist insbesondere für die Reha-Klinken in Bad Tabarz von großer Bedeutung“, unterstreicht Schipanski und erklärt weiter: „Mit dem Ziel, Krankenhäuser für die Versorgung von Corona-Patienten zu entlasten, können Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen zunächst bis zum 30. September 2020 ebenfalls stationäre Behandlungen von Patienten erbringen.“ Zur Bewältigung der Corona-Krise werde gegenwärtig alles getan, um Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen entsprechend vorzubereiten und auszustatten, so Schipanski abschließend.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT