Thüringer Bürgerbeauftragter vor Ort in Gotha

0
281
Foto: Büro des Thüringer Bürgerbeauftragten

Erfurt/Gotha (red, 23. Februar). Der Thüringer Bürgerbeauftragte Dr. Kurt Herzberg lädt am 15. März zum Sprechtag ins Landratsamt Gotha. Bürgerinnen und Bürger können ab 9 Uhr in der 18. März-Straße 50 in Gotha, im Beratungsraum 207, ihre Anliegen vorbringen.

Interessierte werden gebeten, vorab telefonisch unter 0361 573 113 871 einen Termin zu vereinbaren. Unterlagen, etwa Bescheide oder Schreiben der Behörden, die die Anliegen betreffen, sollten zum Termin mitgebracht werden.

Der Bürgerbeauftragte wird unter Beachtung der geltenden Infektionsschutzbestimmungen zu Fragen und Anliegen beraten sowie Anregungen und Beschwerden aufnehmen. Sollte der Sprechtag aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant vor Ort stattfinden können, führt der Bürgerbeauftragte den Sprechtag alternativ als Videokonferenz bzw. als Telefongespräch durch.

Der Thüringer Bürgerbeauftragte hilft in allen Fällen, in denen Bürgerinnen und Bürger von einer Handlung der öffentlichen Verwaltung betroffen sind. Schwierige Sachverhalte werden durch den Bürgerbeauftragten schnell und unbürokratisch geklärt. Er unterstützt bei der Suche nach einer einvernehmlichen Lösung und erklärt rechtliche Zusammenhänge. Das Beratungsangebot ist kostenlos.

Bürgeranliegen können auch per E-Mail an post@buergerbeauftragter-thueringen.de sowie schriftlich an das Postfach 90 04 55, 99107 Erfurt gerichtet werden.

Weitere Termine für Sprechtage sowie Informationen zur Arbeit des Bürgerbeauftragten finden Sie unter www.buergerbeauftragter-thueringen.de

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT