Zitronensaft in der Bratwurst: Neudietendorfer Senioren besuchen das 1. Deutsche Bratwurstmuseum

0
322

Die Bewohner*innen des Seniorenwohnens „Am Zinzendorfpark“ der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt nutzten den Spätsommer für einen gemeinsamen Ausflug in das Holzhäuser Bratwurstmuseum. Hier trafen Sie nicht nur auf den Geschäftsführer Thomas Mäuer, der sie zusammen mit seinem Team aufs herzlichste empfing, sondern auch auf die Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski und Tino Sorge.

Los ging es am Morgen, des 17. Septembers 2019. Ein extra gecharterter Niederflurbus der RBA Regionalbus Arnstadt GmbH holte die „Junggebliebenen“ der Seniorenwohngemeinschaften und des Betreuten Wohnens des Wohnprojektes der sanivest GmbH in der Bechsteinallee ab. Zusammen mit den Betreuer*innen der HK Pflegedienst gemeinnützige GmbH ging es in das berühmte Bratwurstmuseum. Hier konnte Thomas Mäuer die Gäste neben der Geschichte rund um Thüringens beliebteste Wurst auch mit einigen Fakten überraschen. So wusste beispielsweise kaum jemand, dass zum Rezept auch Zitronensaft gehört. Davon, dass diese Rezeptur mundet, konnten sich die Senior*innen dann bei einem zünftigen Mahl mit Thüringer Bratwurst, Sauerkraut und Kartoffeln als Beilage überzeugen.
Zum Essen eingeladen war auch der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises, Herr Tankred Schipanski; MdB (CDU), der seinen Kollegen Herrn Tino Sorge MdB (CDU) als Mitglied des Gesundheitsausschusses mitgebracht hatte. So war im lockeren Gespräch ein Austausch zu Gesundheits- und Pflegethemen möglich.
Im Anschluss ging es zur Ausstellung des Museums, mit Exponaten, wie der Holzbratwurst, bevor der Tagesausflug mit Kaffee und Thüringer Pflaumenkuchen sowie einem großen Dankeschön an alle Organisator*innen mit Seniorenbetreuerin Kerstin Eck an erster Stelle, endete.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT