Brandstifter im Herzoglichen Park unterwegs

0
1152
Brand an einem Baum im Herzoglichen Park Gotha, Foto: Feuerwehr Gotha

Gotha (red, 17. August). Vandalismus in sehr gefährlicher Form hat in den letzten Tagen im Herzoglichen Park Gotha stattgefunden. Zweimal musste die Feuerwehr ausrücken, um Brandherde an Bäumen zu löschen. Dank der Aufmerksamkeit von Parkbesuchern konnte Schlimmeres verhindert werden.

Die Feuerwehreinsätze fanden am 12. und 16. August in den frühen Abendstunden statt. In beiden Fällen fanden sich Brandherde direkt an den Baumstämmen und hatten bereits begonnen, sich auszubreiten. Durch die Rauchentwicklung wurden Spaziergänger darauf aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Angesichts der gezielten Platzierung der Brandherde geht die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten (STSG) von Brandstiftung aus und hat Strafanzeige erstattet.

Feuer im Park bedeutet Gefahr für Mensch, Stadt, Natur und Gartendenkmal. Die STSG dankt den wachsamen Passanten und bittet alle Besucherinnen und Besucher um erhöhte Aufmerksamkeit.

Der Herzogliche Park Gotha gehört zu den Gartendenkmalen in Thüringen, die aufgrund ihrer Lage ganz besonders unter der anhaltenden Trockenheit leiden. Viele Bäume sind bereits stark geschwächt. Durch verstärkte Baumkontrollen und intensivere Pflege versucht die STSG, sie so lange wie möglich zu erhalten. Ein um sich greifendes Feuer könnte schnell weite Teile des jahrhundertealten Gartenkunstwerks vernichten. Gerade die für die Anlage prägenden Altbäume sind von unschätzbarem Wert und können kaum ersetzt werden. Zugleich sind sie besonders anfällig für Trockenschäden und damit auch stark brandgefährdet.

 

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT