Führungen und Finissage beenden Sonderausstellung „Wieder zurück in Gotha! Die verlorenen Meisterwerke“

0
300
Archivfoto: Rainer Aschenbrenner (2021)

Gotha (red/sfh, 17. August). Am Wochenende endet die Sonderausstellung „Wieder zurück in Gotha! Die verlorenen Meisterwerke“. Interessierten bleiben nur noch wenige Tage und drei Veranstaltungen, um die Schau rund um die fünf wertvollen Altmeistergemälde aus dem Kunstraub von 1979 zu entdecken.

Heute um 18 Uhr und zur Finissage am Sonntag um 14 Uhr nimmt der Kurator der Ausstellung, Dr. Timo Trümper, die Gäste noch einmal mit zu einem Rundgang durch das Herzogliche Museum. Der Eintritt beträgt 5 Euro (ermäßigt 2,50 Euro), die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos.

Unter dem Titel „Der Augenzeuge und der letzte Blick auf die Heimkehr der Alten Meister“ lädt am Montag ab 18 Uhr Knut Kreuch, Oberbürgermeister der Stadt Gotha, zu einem Gespräch im Rahmen der Sonderausstellung. Im Anschluss führt Dr. Timo Trümper ein letztes Mal durch „Wieder zurück in Gotha! Die verlorenen Meisterwerke“. Der Eintritt beträgt 9,79 Euro, um Anmeldung unter 03621 8234-0 oder per Mail (service@stiftung-friedenstein.de) wird gebeten.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT