„Feuer in Gothas Stadthalle…“ – ein (Groß-)Übungsszenario

0
1246

Gotha (red/tri/ra, 16. November). Gestern, kurz nach 18 Uhr: ein Alarm in der Hauptwache der Gothaer Berufswehr läuft ein – er kommt von der Brandmeldeanlage der Stadthalle.

Noch während die ersten Einsatzkräfte ausrücken, gibt es zusätzliche Infos: Demnach hat es im Haus eine Verpuffung gegeben, alles sei verraucht und mindestens 20 Leute noch im Gebäude… – Großalarm wird ausgelöst.

Minuten später rollen erste Wehren an, der Rettungsdienst, der Katastrophenschutz.
Was für Laien chaotisch anmutet, hat System, die Koordination funktioniert, die Profis bleiben cool – und gehen mit vollem Einsatz in diesen Einsatz, von dem sie natürlich nun wissen, dass es eine (Groß-)Übung ist – die erste nach drei Jahren.

Es sind dann doch „nur“ 16 Leute, die nach knapp 30 min. aus dem Haus geborgen wurden, wie Einsatzleiter Andreas Hoyer berichtet.

Dazu kam gut ein Dutzend Ballett-Eleven, die ausgerechnet am Dienstag trainierten – was aber den Übungs-Regisseuren nicht bekannt war. Auch sie kommen unverletzt aus dem Gebäude und empfanden das Ganze dann doch eher als abenteuerliche Riesen-Gaudi.

Nach gut 75 min. zieht Andrea Lein, die ärztliche Leiterin des Rettungsdiensts im Landkreis, ein erstes Fazit: fünf Rettungswagen waren vor Ort und ein Krankentransporter. Zwei Ärzte und ein Leitender Notarzt kümmerten sich um die Verletzten. Die Führungsunterstützung vom Landkreis, die lokale Leitstelle sozusagen, hatte die Betten rekrutiert und die Patienten – einen Schwerverletzten sowie drei mittelschwer Verletzte – an verschiedene Krankenhäuser vermittelt: „Alles bestens gelaufen…“

Das meint auch Andreas Ritter, der Chef der Berufswehr: „Die Ersten waren schon nach 20 Minuten hier, dabei kamen sie immerhin von Zuhause aus dem frei…“

P.S.: Natürlich waren ausreichend Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst etc. während der Übung einsatzbereit. Der Trick war, dass man sozusagen die zweite Welle an Lebensrettern zum Einsatz geordert hatte…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT