Kreisfeuerwehrverband bittet um weitere Spenden

0
260

Landkreis (red, 11. April). Vor einem Monat haben der Kreisfeuerwehrverband Gotha e. V. und der Kreispartnerschaftsverein im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt e. V. zwei Rettungstransportwagen in den Oblast Iwano-Frankiwsk in der Ukraine geliefert, die an ukrainische Feuerwehren gespendet wurden (Video).

Die Landratsämter in Saalfeld-Rudolstadt und Gotha hatten diese Aktion vermittelt.

Der Kreisfeuerwehrverband hat bisher etwas mehr als 5.000 Euro an Spenden bekommen – die erforderliche Summe beträgt allerdings 11.000 Euro. Daher bittet der Vorsitzende des Verbandes, Klaus Steffen, um weitere Spenden, damit die Finanzierung der Aktion gedeckt werden kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT