Baum des Jahres auf dem Nordfriedhof gepflanzt

0
636

Seit dem gestrigen Mittwoch steht auf dem Nordfriedhof eine weitere Fichte. Der Baum des Jahres 2017 wurde am Vormittag feierlich gepflanzt. Der Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt, Denis Peisker, sorgte für die richtige Anwuchstiefe. 

Seit 1989 wird durch das „Kuratorium Baum des Jahres“ eine Baumart in den Fokus gerückt, welcher eine besondere Aufmerksamkeit bedarf. Die Stadt Jena beteiligt sich seit mehrerern Jahren an dieser Aktion und pflanzt ein Baum der jeweiligen Art.

Die Fichte galt jahrhundertelang als das Bauholz schlechthin. Das Holz verfügt über gute Festigkeit und Elastizitätsverhalten. In Deutschland ist sie die häufigste Baumart. 

Trotzdem stehen die Bestände unter Druck: Umwelteinflüsse („Saurer Regen“), Schädlinge wie die Buchdruckerkäfer oder Monokulturen setzen den Bäumen zu.

Die Baumpflanzung heute setzt ein Zeichen für Wert des Baumes in der Gesellschaft.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT