Der Sternhimmel im September 2017

0
370
Der Sternhimmel im September 2017.

Am 22. des Monats verabschiedet sich mit der Tag-und-Nacht-Gleichen der diesjährige Sommer astronomisch und kalendarisch, bei uns auf der Nordhalbkugel beginnt der Herbst. Die Sonne quert um 22.02 Uhr Sommerzeit den Himmelsäquator in Richtung Süden. Zuvor hat sie das Tierkreissternbild Löwe verlassen und ist vor die Jungfrau gezogen.
Am 6. ist Vollmond, der Neumond am 20.
In der Dämmerung können wir noch knapp über dem Westhorizont den Riesenplaneten Jupiter entdecken.
Tief im Süden strahlt der Ringplanet Saturn vor dem 13. Tierkreissternbild Schlangenträger.
Am Sternhimmel der ersten Nachthälfte vollzieht sich ebenfalls der Wechsel der Jahreszeiten. Noch dominiert im Südenwesten das prachtvolle Sommerdreieck, das die hellen Sterne Deneb im Schwan, Wega in der Leier und Atair im Adler bilden. Aber aus dem Osten ziehen bereits die leider nicht so lichtstarken Sterne des Herbstvierecks auf, die gegen Monatsende den mitternächtlichen Sternhimmel beherrschen werden. Sie gehören zu den Sternbildern Pegasus und Andromeda. Dieses Viereck ist ein nahezu perfektes Rechteck und so leicht zu entdecken. Die obere Kante führt als Sternkette der Andromeda in den Osten, hin zum Helden Perseus. Darüber funkelt als Himmels-W das Sternbild Kassiopeia. Später erscheinen im Osten bereits die Sterne des Wintersechsecks: Kapella, Aldebaran, Rigel, Sirius, Prokyon sowie Kastor und Pollux.
Anfang bis Mitte des Monats können wir in den Morgenstunden östlich unseren sehr hellen inneren Nachbarplaneten Venus, den raren sonnennähesten Planeten Merkur und den äußeren Nachbarplaneten Mars entdecken.

Eingefangene Sterne – Live
Sind Sie interessiert an den neuesten Meldungen aus der Welt der Sterne? Dann sind Sie hier richtig! Wir berichten live über den aktuellen Sternhimmel und helfen Ihnen bei der Orientierung am Sternhimmel. Weiterhin informieren sie über die neuesten Entdeckungen auf der Erde bis in die Tiefen des Alls, Bahn brechende Erkenntnisse über unser Universum und aktuelle Unternehmungen in der Raumfahrt. Monatlich vertiefen wir ein spezielles Thema, das auch Aspekten der Geschichte der Astronomie, der Wissenschaft mit dem weitesten Horizont in Raum und Zeit, Platz einräumt. Ausdrücklich erwünscht sind Ihre Fragen, Anregungen oder Themenwünsche, die Sie bitte an sternelivefragen@planetarium-jena.de richten oder live in der Veranstaltung äußern.

Monatsthema im September 2017: Planeten verschmelzen
mit Gunter Helmer
Rücken Himmelskörper enger zusammen, kann es zur scheinbaren Begegnung kommen, manchmal mehrfach. Diese selten auftretenden Ereignisse sorgten und sorgen immer wieder für „Aufsehen“ und Aufregung. Betrachten wir zukünftige und historische Engstellungen der Planeten mit der Zeitmaschine Planetarium aus verschiedenen Perspektiven!

Mi · 13.09. · 19.00 Uhr
Sa · 30.09. · 16.30 Uhr

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT