Menschen mit Handicap haben Potential, sind bei der Jobsuche aber oft benachteiligt

0
636

Fast jeder zehnte Thüringer ist schwerbehindert. In der Stadt Jena leben 7.490 schwerbehinderte Menschen. Davon sind 3.038 im erwerbsfähigen Alter zwischen 15 und 65 Jahren. Im Saale-Holzland-Kreis leben 6.699 Schwerbehinderte, davon sind 3.217 zwischen 15 und 65 Jahren alt. Nicht alle Menschen sind von Geburt an schwerbehindert. Auch ein Unfall oder eine Erkrankung können das Leben verändern. Manchmal sogar so massiv, dass durch die Behinderung eine berufliche Neuorientierung erforderlich ist. Die Arbeitsagentur ist für die Menschen mit Behinderung ein wichtiger Partner, denn durch spezielle Unterstützungsangebote fördern wir Integration in den Arbeitsmarkt und beraten zu beruflichen Möglichkeiten.

„Damit der Sprung ins Berufsleben noch besser gelingt, werben die Agenturen für Arbeit in Thüringen unter dem Motto „Voll im Beruf, voll im Leben“ verstärkt für die Beschäftigung von Menschen mit einer Behinderung“, so Birgit Becker, Leiterin der Jenaer Arbeitsagentur. „Menschen mit einem Handicap profitieren noch nicht von dem insgesamt positiven und stabilen Arbeitsmarkt, trotz Nachwuchssorgen und Fachkräfteengpässen in etlichen Unternehmen. Hier gilt es Vorbehalte abzubauen und neue Wege zu beschreiten.“
In der Stadt Jena waren im März 143 Menschen mit einer Behinderung arbeitslos gemeldet, 1,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Knapp 60 Prozent verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung, 13 Prozent über eine akademische Ausbildung. Im vergangenen Jahr konnten insgesamt 68 Schwerbehinderte in einen neuen Job vermittelt werden.

Im Saale-Holzland-Kreis waren im März 148 Menschen mit einer Behinderung arbeitslos gemeldet, 13 Prozent weniger als im Vorjahr. Knapp 76 Prozent verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung, 6 Prozent über eine akademische Ausbildung. Im vergangenen Jahr konnten insgesamt 58 Schwerbehinderte in einen neuen Job vermittelt werden.

Die Arbeitsagentur unterstützt Unternehmen bei der Einstellung Schwerbehinderter durch verschiedene Förderinstrumente, z.B.:
• Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung
• Probebeschäftigung von bis zu 3 Monaten
• Eingliederungszuschuss
• Unterstützung durch den Technischen Beratungsdienst der Arbeitsagentur.

Der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur ist unter der gebührenfreien Arbeitgeberhotline 0800 4 55 55 20 erreichbar.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT