Polizeibericht Jena

0
1153
Unterschätzte Gefahr von Drogen im Straßenverkehr.

Die Polizei informiert:

Meldungen aus Jena

Am Dienstag, 18.02.2020, wurde der Polizei gemeldet, dass Unbekannte in ein Sportgeschäft in Jena-Burgau eingebrochen wären. Die Täter verschafften sich auf bisher unbekannte Weise Zutritt zum Lager des Geschäftes und entwendeten vier Außenbordmotoren im Wert von circa 13.000 Euro. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Im Rahmen der Absuche konnte das Beutegut aber unter einer Straßenbahnbrücke aufgefunden und an den Eigentümer übergeben werden.

Unbekannte versuchten von Montag, 17.02.2020, auf Dienstag, 18.02.2020, in ein Mehrfamilienhaus in der Mühlenstraße in Jena zu gelangen. Durch die Beamten konnten Hebelspuren an der Eingangstür festgestellt werden. Da die Tür aber standhielt, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung.

In der Saalbahnhofstraße am Hotel „Schwarzer Bär“ konnte ein Straßenbahnfahrer am Montag gegen 13.00 Uhr nicht mehr rechtzeitig bremsen, wodurch die Bahn mit einem am rechten Straßenrand geparkten Renault kollidierte. Das Auto wurde dabei erheblich am Heck beschädigt und war danach nicht mehr fahrbereit. Keiner der etwa 50 Fahrgäste wurde verletzt. Der Schaden an der Bahn war nur geringfügig.

Zu einem Polizeieinsatz kam es am späten Montagabend, dem 17.02.2020, gegen 23.00 Uhr in der Zwätzengasse, wo zwei Männer (32, 37) in eine Schlägerei verwickelt waren. Der 37-Jährige erlitt durch einen Schlag Gesichtsverletzungen. Er verzichtete allerdings auf eine Anzeige. Diese nahmen die Polizeibeamten jedoch von Amts wegen auf.

Am Samstagmorgen, 15.02.2020, kurz nach 6 Uhr, rief ein 32 Jähriger Mann bei der Polizei Jena an und meldete, dass er eine tätliche Auseinandersetzung mit einem Mitarbeiter eines Lokals in der Wagnergasse hätte. Hierbei soll er ins Gesicht geschlagen worden sein. Zur Sachverhaltsaufnahme kamen mehrere Streifenwagen zum Einsatz. Als die Beamten nach Beendigung der Maßnahmen im Lokal zu ihren Fahrzeugen zurückkehrten, wurde festgestellt, dass bei einem Streifenwagen der rechte Außenspiegel abgetreten worden war. Der Sachverhalt ereignete sich am Ende der Wagnergasse, kurz vor der August-Bebel-Straße in der Zeit zwischen 06:10 Uhr und 06:30 Uhr. Das Polizeifahrzeug war nach dem Vorfall nicht mehr einsatzbereit. Die Polizei Jena nimmt Hinweise zur Sachbeschädigung am Polizeifahrzeug unter 03641-811123 entgegen.

Bei einem Polizeieinsatz am Samstagmorgen, 15.02.2020, in der Johannisstraße, wurden kurz nach 2 Uhr in der Johannisstraße drei männliche Personen festgestellt, welche lautstark herumschrien und äußerst aggressiv waren. Die stark alkoholisierten Männer wurden durch die Beamten kontrolliert und über ihre Verhaltensweise belehrt. Um eine weitere Eskalation zu verhindern, blieben die Beamten noch eine Weile im Bereich des Eichplatzes. Dies stellte sich kurze Zeit später als hilfreich heraus, da die Männer plötzlich in einen Audi stiegen und in Richtung Apolda davon fuhren. Die Beamten konnten den Audi schnell einholen und in der Erfurter Straße kontrollieren. Der 36jährige Fahrzeugführer absolvierte den Atemalkoholtest mit 2,62 Promille und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Neben der Trunkenheitsfahrt war der Fahrzeugführer auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Am Samstagmorgen, 15.02.2020, kurz nach 5 Uhr, kontrollierten die Beamten der Polizei Jena einen jungen Mann mit seiner Begleiterin im Spitzweidenweg in Jena. Bei der Personenkontrolle wurde bei dem 34jährigen Mann eine geringe Menge der Droge Crystal Meth aufgefunden. Seine 18jährige Freundin hatte ebenfalls Drogen bei sich. Bei ihr wurde eine Konsumeinheit Cannabis sichergestellt. Gegen beide Personen wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Durch einen Taxifahrer wurde die Polizei Jena am Sonntagmorgen, 16.02.2020, gegen 06:30 Uhr informiert, dass zwei junge Männer in der Schillerstraße ein Verkehrsschild bei sich trügen und damit in Richtung Engelplatz liefen. Bei dem Verkehrsschild handelte es sich um ein Sackgassenschild. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten fest, dass das Schild im Bereich Schillerstraße entwendet worden war. Die Täter konnten im Rahmen der Fahndung jedoch nicht festgestellt werden. Es soll sich um zwei junge Männer im Alter von ca. 20 Jahren handeln. Auffällig war, dass einer der beiden eine Wollmütze trug. Die Polizei Jena sucht Zeugen zum Sachverhalt.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT