Gleis3Eck mit besonderer Filmvorführung

0
343

Waltershausen (red/sk, 20. Juli). Am 20. Juli gibt es im Saal des Freizeitzentrums Gleisdreieck eine Filmvorführung mit anschließendem Gespräch.

Gezeigt wird „Masel Tov Cocktail“ (2019), Einlass ist ab 19 Uhr und der Film startet 19.30 Uhr.

Die Zutaten zum Film: ein Jude, zwölf Deutsche, 5 cl Erinnerungskultur, 3 cl Stereotype, 2 TL Patriotismus, 1 TL Israel, 1 Falafel, 5 Stolpersteine und ein Spritzer Antisemitismus.

Alles in einen Film geben, aufkochen lassen und kräftig schütteln. Im Anschluss mit Klezmer-Musik garnieren.

Dieses Rezept erzeuge einen guten Vorgeschmack auf den „Masel Tov Cocktail“: Die Geschichte des 16-jährigen Juden Dima, dessen Eltern in den 1990er-Jahren als Kontingentflüchtlinge in den Ruhrpott kamen, wird rasant, unterhaltsam, witzig und auch informativ erzählt. In 30 Minuten begegnet Dima verschiedenen Charakteren aus seiner direkten Umwelt mit ihren Vorurteilen gegenüber und Ansprüchen an Juden und Jüdinnen in Deutschland. Es gibt also nicht nur etwas über gegenwärtige jüdische Perspektiven zu erfahren, sondern im besten Fall auch über sich selbst.

Der Kulturrat Thüringen e. V. und der Kulturstammtisch Waltershausen laden zur Filmvorführung und zum anschließenden Gespräch mit Arkadij Khaet (Regie), Merle Teresa Kirchhoff (Drehbuch) und Mike Reimann (Leiter Museum Schloss Tenneberg) ein.

Aufgrund der Förderung durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und dem Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit DENK BUNT sowie die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen kann die Veranstaltung im Rahmen des Themenjahrs „9 Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“ ohne Eintrittskosten besucht werden.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT