„Oscar am Freitag“-TV: Dem Ehrenstein Ehre erwiesen

0
556
kreativ_markt_2017

Sonntag, der 9. September 2018. „Tag des offenen Denkmals“. Auch im Ohrdrufer Schloss Ehrenstein sind Neugierige willkommen geheißen worden. Gegen 14 Uhr waren es schon weit mehr als 300 Besucher.

Viele nahmen an den Führungen teil. Die begeleiteten die guten Schlossgeister wie Peter Cramer und Manfred Ständer sowie viele andere ehrenamtlich aktive Mitglieder der IG Ehrenstein.

Hinzu gesellten sich Fachleute wie Beate Aé-Karguth von der Firma Ingenieurtechnik und Design aus Gotha. Sie hat das das Museumskonzept erarbeitet, das sich in vier großen Themen präsentiert. Um Geologie gehe es in Zusammenarbeit mit dem Geopark „Inselsberg – Drei Gleichen“ im Südflügel. Ebenfalls dort wird Ohrdrufs Handwerks- und Industriegeschichte erläutert. Der Historie des Truppenübungsplatzes widmet sich ein Raum im Ostflügel. Und im Westflügel werden historische Räume mit ursprünglicher Farbgebung sowie eine Schau zu Johann Sebastian Bach zu sehen sein.

Gerd Weber, der Restaurator und Maler aus Gräfenhain, war auch da und zeigte die frei gelegten Malereien aus dem frühen 16. Jahrhundert in einem Turmzimmer des 1. Obergeschosses im Ostflügel.

Schloss Ehrenstein ist inzwischen winterfest.
Der Innenausbau schreitet zügig voran.

2019 wird das meiste getan, die offizielle Wiedereröffnung sein, wenn auch Restarbeiten dann noch folgen müssen.

Mehr zum Thema hier!

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT