Sonderausstellung „Wieder zurück in Gotha – Die verlorenen Meisterwerke“ – ein Fazit

0
208

Gotha (red/tri/ra). Am vorigen Sonntag endete nach zehn Monaten Präsentation die Sonderausstellung „Wieder zurück in Gotha – Die verlorenen Meisterwerke“.
Sie präsentierte so etwas wie das „Wunder von Gotha“ – jene fünf Gemälde, die im Dezember 1979 aus Schloss Friedenstein gestohlen wurden.
Wie es mit den fünf Pretiosen weitergeht, fragte „Oscar am Freitag“-TV Dr. Timo Trümper, den Kurator dieser besonderen Ausstellung:

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT