Talsperre Wechmar hat ein Problem

0
666

29. August 2022: Stippvisite an der Talsperre Wechmar. Diese Talsperre wird seit langem kontrovers diskutiert als Reservoir für die ausgetrocknete Apfelstädt. Die Bürgerinitiative „Lebensraum Apfelstädt“ lehnt das ab und bemängelt die schlechte Wasserqualität der Talsperre Wechmar. Durch das schlechte Wasser dieser Talsperre werde der Fischbestand der Apfelstädt gefährdet, so der Vorwurf der BI. Wegen der langen Trockenheit dürfte dieses Talsperrenwasser tatsächlich von sehr schlechter Qualität sein. Durch den Grundablass der Talsperre wird zudem abgesetzter Fischkot in die Apfelstädt geleitet. Die BI „Lebensraum Apfelstädt“ will das Wasser der Talsperre Wechmar nicht im Fluss Apfelstädt haben. Die BI fordert das kontinuierliche Einleiten von sauberem Wasser aus den Talsperren Schmalwasser und Tambach-Dietharz. Talsperrenwasser aus dem Thüringer Wald aber wird über die Westringkaskade zur Stromerzeugung nach Erfurt gepumpt. Eine Lösung des Konflikts ist nicht in Sicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT