Aus dem Polizeibericht vom 27. Dezember

0
469
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 27. Dezember, Stand 8.30 Uhr)

Tiguan ramponiert
Bad Tabarz. Zwischen Heiligabend und dem zweiten Weihnachtsfeiertag gab es eine Unfallflucht in der Langenhainer Straße, bei der ein VW Tiguan  beschädigt wurde. Hinweise sind unter 03621 781125 und der Bezugsnummer 0302389/2020 erbeten.

Ein Mann und sechs Delikte 
Gotha. Am Samstag um 2.37 Uhr wurde in der Blumenbachstraße ein 18-jähriger Peugeot-Fahrer kontrolliert Er Fahrer beleidigte die Beamten und war nicht kooperativ. Der Grund fand sich schnell: er hatte keine gültige Fahrerlaubnis, dafür aber Drogen genommen. Zudem war der PKW weder zugelassen, noch versichert und die Nummernschilder gestohlen. Jetzt wird gegen den jungen Mann umfangreich ermittelt.

Fliegende Fäuste
Gotha. Eine Schlägerei beschäftigte die Polizei am Samstag um 1.18 Uhr in der Gartenstraße. Die Beamten stellten vor Ort mehrere Personen in einer Bushaltestelle fest, die angaben, dass es nur eine verbale Streitigkeit gegeben habe. Bei der Kontrolle der Umgebung nach weiteren Beteiligten trafen sie auf einem nahegelegenen Parkplatz auf einen 44-jährigen Deutschen, der im Gesicht verletzt war. Der gab an, von einem 28-jährigen Deutschen verletzt worden zu sein, der zur zuvor kontrollierten Gruppe gehörte. Weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 28-Jährige Mann dem 44-Jährigen grundlos ins Gesicht getreten hatte. Weitere Hinweise unter 03621 781125 und der Angabe der Bezugsnummer 0302315/2020 sind erbeten.

Leichtsinn bestraft
Gotha. Ein Navigationsgerät, weitere Elektronikgeräte und ein Führerschein wurden am Freitagnachmittag gestohlen. Ein 26-jähriger Albanier hatte zwischen 12 Uhr und 16.10 Uhr seinen Transporter der Marke Citroen auf dem Coburger Platz abgestellt, aber nicht abgeschlossen. Zeugen werden gebeten, sich unter 03621 781124 und mit Angabe der Bezugsnummer 0302196/2020 zu melden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT