Gotha: Auf Gegenfahrbahn geraten

0
396

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag, gegen 09.40 Uhr, zwischen Leina und Gotha. In Richtung Gotha fuhr ein 27-Jähriger mit einem Mercedes Sprinter und geriet aus noch unbekannter Ursache allmählich auf die Gegenfahrbahn. Aus Richtung Gotha kam dem Mercedes ein Mazda (Fahrerin 69 J., Beifahrerin 77 J.) entgegen. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge im linken Frontbereich, beide Fahrzeuge kamen im linken Straßengraben zum Stehen. Die zwei Frauen im Mazda mussten von Kameraden der Feuerwehr befreit werden, wurden jedoch nur leicht verletzt. Der Mercedes-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 25 Tausend Euro geschätzt. Die Strecke zwischen Abzweig Sundhausen und Kreisverkehr Krankenhaus musste zeitweise voll gesperrt werden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT