LINKE-Spende für Gehörlosen-Sportclub Gotha

0
154
v. l. n. r.: Uwe Gröling, Bodo Funcke, Sascha Bilay. Foto: privat

Gotha (red, 2. Juli). „Damit der Gehörlosen-Sportclub Gotha 1990 seinen erfolgreichsten Sportschützen zum internationalen Wettkampf nach Brasilien entsenden kann, unterstützen wir die Teilnahme mit 500 Euro aus unseren Abgeordnetenbezügen“, informiert der LINKE-Politiker für die Region Gotha, Sascha Bilay.

Vom 28. April bis 16. Mai fanden die 24. Sommer-Deaflympics statt, die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) als Wettkampf der Gehörlosen anerkannt werden. Sie unterteilen sich in Sommer- und Winterspiele.

Aus Gotha nahm erneut Bodo Funcke als Sportschütze in der Sparte Pistole teil. In Brasilien konnte er dieses Jahr den 7. Platz erreichen. Der mehrfache Europameister erkämpfte zudem in der letzten Woche eine Goldmedaille sowie mehrere Silber- und Bronzemedaillen bei den Deutschen Meisterschaften in Fürth. „Die hohen Gebühren für die Teilnahme an den internationalen Wettkämpfen würden den Verein und den Sportler überfordern. Deshalb ist es nur konsequent, dass wir als DIE LINKE im Thüringer Landtag unsere Diätenerhöhungen für einen guten Zweck spenden können“, erklärt Sascha Bilay.

Bilay ist Mitglied des Vereins Alternative 54 e. V., der bereits 1995 gegründet wurde. Der Vereinsname leitet sich aus dem Artikel 54 der Thüringer Verfassung ab, in dem der Diäten-Automatismus für Landtagsabgeordnete festgeschrieben ist. Vereinsmitglieder spenden monatlich einen Anteil ihrer Diäten, die zur Förderung wichtiger Initiativen im Freistaat eingesetzt werden. Es werden soziale Projekte unterstützt und man engagiert sich in den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Erziehung.

Weitere Informationen, auch zur Antragstellung, sind unter www.alternative-54.de verfügbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT