Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis: Drei Preisträger aus dem Landkreis

0
842

Landessportbund und Sportministerium vergeben Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis 2023 an 42 engagierte und erfolgreiche Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler

Erfurt/Gotha (red, 21. Juni). Traditionell vergeben der Landessportbund Thüringen und das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport zum Abschluss eines Schuljahres den „Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis“.

In diesem Jahr erhalten 42 junge Sportlerinnen und Sportler diese einzige Auszeichnung im Bereich Schulsport. Ausgewählt wurden die Preisträgerinnen und Preisträger durch eine Jury. Im Vorfeld konnten alle Thüringer Gymnasien, Regelschulen und Sportschulen pro Einrichtung (im Ausnahmefall max. zwei) einen entsprechenden Vorschlag für einen Kandidaten einreichen. Der Preis belohnt junges Engagement im Sportverein, kombiniert mit sportlichen Erfolgen.

Die Preisträger aus den Landkreis Gotha

Der Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis wird bereits zum 20. Mal verliehen. Die Idee entstand im Jahr 2004 im Deutschen Pierre-de-Coubertin Komitee und wurde in Thüringen aufgegriffen. Seitdem ist die Ehrung für hervorragende Leistungen im Schul- und Vereinssport sowie für Engagement im Sport, einschließlich einer persönlichen Haltung im Sinne des olympischen Gedankens, ein voller Erfolg.

Portraits aller Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2023

 

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT