Schaffen die Blue Volleys die Wende?

0
71

Die Gothaer 2.Bundesliga-Volleyballer empfangen am Sonnabend, dem 01.02.2020, die TGM Mainz-Gonsenheim und wollen wieder an die Form der Hinrunde anschließen. Spielbeginn in der Ernestiner SH ist um 19:00 Uhr.

Nach einem misslungenen Rückrundenstart mit vier Spielen ohne Sieg und nur zwei Punkten wollen die Gothaer gegen Mainz nun die Wende schaffen. Allerdings bedarf es hierfür einer deutlichen Leistungssteigerung. Die Rheinland-Pfälzer haben nämlich in dieser Spielzeit den Gothaern schon zweimal das Nachsehen gegeben. Im Hinspiel verloren die Blue Volleys mit 2:3 und auch im DVV-Pokal gab es in der Qualifikation für das Achtelfinale in Mainz eine Niederlage. Grund genug vor heimischen Publikum die Revanche anzustreben.

Die TGM, die anfangs nur schwer in die Saison fand, hat seit Wochen einen Lauf, sich mittlerweile bis auf den 8.Tabellenplatz vorgearbeitet und liegt nur noch drei Punkte hinter Gotha.

Für die Gastgeber gilt es am Sonnabend die Negativerlebnisse der letzten Spiele abzuschütteln und sich ganz auf die kommende Aufgabe zu konzentrieren. Die Mannschaft muss zu ihren kämpferischen Tugenden zurückfinden und wieder mutiger agieren.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass derzeit weder Grund zur Panik noch zur Selbstzufriedenheit besteht. Noch ist der Abstand zu den Abstiegsrängen als auch zum rettenden Ufer des sicheren Klassenerhalts, das zwischen 38-40 Punkten liegen sollte, mit jeweils ca. zehn Punkten relativ groß. Mit einem Sieg aber käme man diesem Ziel einen großen Schritt näher.

Auch Gothas Trainer Kronseder hofft, dass seine Spieler die Eigenfehlerquote senken können und wieder beweglicher und kämpferischer auftreten. Im Vorgespräch lobte er die Trainingseinstellung der Mannschaft in dieser Woche und sieht seine Spieler motiviert. Natürlich setzten er und sein Team am Sonnabend auch auf die lautstarke Unterstützung von den Rängen.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT