„Wie viele Personen sind in Ihrem Laden?“

0
213
Screenshot: Bernd Seydel

Gotha (red/bs, 17. September). Es ist ein Samstagnachmittag. An den vier Eingängen eines großen Kaufhauses steht jeweils ein Security-Mitarbeiter und zählt die kommenden und die gehenden Personen. Die unangekündigte Kontrolle des Gesundheitsamts erschreckt weder den Geschäftsführer noch den Leiter der Security. „Im Moment“, so die mögliche Antwort auf die Frage, wie viele Kunden sich im Haus aufhalten, „sind es genau 741.“ Diese Zahl liegt deutlich unter dem Limit von 950.

Mit herkömmlichen Hand-Klickern könnte diese Auskunft nicht gegeben werden. Schon gar nicht, wenn es mehr als einen Eingang gibt. Ob es sich um ein Kaufhaus, eine Sportveranstaltung oder ein anderes Ereignis wie Konzert, Weihnachtsmarkt oder Festival handelt, ist gleich. Die Besucherzähler-App des Erfurter Sicherheitsunternehmens Defcon Defence Consulting GmbH & Co. KG ist einfach zu bedienen, klug und durchdacht.

Gesch.ftsführer Marcus Schönfeld von Defcon hat die Entwicklung der App initiiert. „Wir haben in meinem Sicherheitsunternehmen sehr schnell gemerkt, dass wir uns auf die veränderten Anforderungen in Zeiten der Hygienevorschriften bezüglich Corona einstellen müssen.“

Auch im Zuge der Lockerungen wird es wichtig bleiben, genaue Personenzahlen in einem begrenzten Bereich jederzeit genau bestimmen zu können. Die Besucherzähler-App kann das.

Wie arbeitet diese App? Geladen wird sie wie jede andere App über den AppStore oder Google Play (Android-Systeme). Sofort nach der Installation ist sie einsatzfähig. Bis 99 Personen ist die Nutzung kostenfrei, ab 100 Personen kostet sie eine geringe Gebühr pro Veranstaltung.

Zu Beginn legt man einen sogenannten Zähler an, also beispielsweise eine Veranstaltung, und bestimmt die maximale Personenzahl. Danach kann man die Personen zählen durch den Plus- oder Minus-Button. Der aktuelle Stand wird auf dem Gerät als Bild und als Zahl angezeigt.

Wirklich spannend wird die App aber durch eine zusätzliche Funktion. Mit einem Klick wird ein QR-Code erzeugt. Jedes Handy, das diesen einscannt, wird als zusätzlicher Zähler für die Veranstaltung aktiviert. Auf diese Weise lassen sich beliebig viele zählende Personen einsetzen. Alle Zählvorgänge werden in Echtzeit zusammengeführt und sind deshalb auf allen teilnehmenden Geräten synchronisiert. So kann zum Beispiel in einer Einsatzzentrale jederzeit die Anzahl der Anwesenden festgestellt werden.

Sicherheitsspezialist Marcus Schönfeld weiß um die Stärken seiner App: „Uns werden die Themen Corona und die Hygienevorschriften noch lange begleiten. Deshalb wollten wir ein Produkt schaffen, das uns wirklich die Arbeit erleichtert und das Zählen sicher und zuverlässig macht.“

Obergrenzen für Besucher von Läden, Veranstaltungen oder Events werden auch zukünftig wichtig bleiben. Deren Einhaltung wird darüber entscheiden, ob eine Veranstaltung weitergehen kann oder ob sie durch die Behörden geschlossen wird.

Wer präzise die Anzahl der Anwesenden kennt, braucht sich vor Kontrollen nicht zu fürchten. Ein Blick auf die App reicht aus, um die Fakten zu sehen. Ein gutes Gefühl für Geschäftsführer und Veranstalter.

Die Besucherzähler-App ist eine eigenständige Anwendung. Zugleich ist sie Teil der Spezialanwendung Tipsa, eine App zur Diebstahlbekämpfung, die filialübergreifend eingesetzt werden kann. Sie wurde ebenfalls von Defcon unter Leitung von Marcus Schönfeld entwickelt.

Mehr Informationen über die Besucherzähler-App und auch zu Tipsa findet man auf der Internetseite von Defcon.

Bildlegende:

1 Veranstaltung anlegen

Nach dem Öffnen der App kann man sofort eine erste Veranstaltung anlegen.

2 aktueller Zählerstand

Der aktuelle Zählerstand lässt sich auf allen teilnehmenden Geräten jederzeit feststellen.

3. der QR-Code

Mit dem QR-Button kann man einen QR-Code erzeugen, mit dem sich weitere Geräte zur

Veranstaltung hinzufügen lassen. Wenn man die Besucherzähler-App installiert hat, kann

man mit diesem QR-Code unserer Test-Veranstaltung beitreten und gleich mitzählen.

4. Übersicht Veranstaltungen

In der App werden alle aktuellen Veranstaltungen angezeigt. Dadurch kann man zum

Beispiel auch den VIP-Bereich innerhalb einer großen Veranstaltung separat zählen.

Foto 5 und 6

Marcus Schönfeld, Gesch.ftsführer von Defcon – Defense Consulting GmbH & Co.KG

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT