Waltershäuser SPD: „Wir schieben keine Panik, sondern Eisstöcke“

0
1161
Symbolbild: Amber McNulty auf Pixabay

Waltershausen (red, 11. Februar). Nach pandemiebedingter Pause findet am 27. Februar ab 19 Uhr auf der Eisbahn am Gleisdreieck Waltershausen wieder das traditionelle Eisstockschießen des Waltershäuser SPD-Ortsvereins statt.

Man werde sich mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verwaltung, Kirchgemeinden, Unternehmen, Vereinen/Verbänden und der Medien auf der Eisbahn am Waltershäuser Gleisdreieck treffen, schreibt Andreas Hellmund, der SPD-Ortsvereinsvorsitzende.

Wie auch in den zurückliegenden Jahren werde dabei nicht allein der sportliche Wettkampf im Vordergrund stehen. Vielmehr wolle man unter dem Motto „Demokratie braucht Begegnung“ damit eine weitere Gelegenheit schaffen, miteinander ins Gespräch zu kommen, sich kennenzulernen, Gedanken, Ideen, Inspirationen etc. auszutauschen.

Die Teilnehmer können dann beim Eisstockschießen Mannschaften bilden aus je drei Spielern. Der Siegermannschaft räumt einen Wanderpokal ab, weitere Preise gibt es für die Plätze 2 und 3.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT