Betrunkener bepöbelt Ausländer

0
958

Am Montag gegen 17.50 Uhr belästigte und bedrohte ein betrunkener Mann

in Lobeda-West mehrere ausländische Personen. Der Mann lief vom Netto-

Markt in der Stauffenbergstraße in Richtung Busendhaltestelle Lobeda-West.

Dabei überquerte er den Platz mit dem Springbrunnen, wo er auf eine

Gruppe asiatisch aussehender Personen traf und sie bepöbelte. Die

Personengruppe ging daraufhin davon. Gleiches passierte kurz danach

gegenüber jungen Ausländern, die gerade aus einem Bus gestiegen waren.

Möglicherweise handelte es sich bei ihnen um Studenten des nahe

gelegenen Studentenwohnheims. Schließlich vollführte er an der Haltestelle

noch eine Geste, bei der er mit seiner Hand eine Pistole nachahmte und auf

einen Ausländer zielte, der dort saß. Der stark alkoholisierte Mann entfernte

sich in Richtung Kaufland.

Personenbeschreibung des Täters: Deutscher, ca. 40 Jahre alt, 1,80 m groß,

dunkle Haare, leicht verwahrlost, bekleidet mit hellgrauer langer Hose, hatte

zwei Bierflaschen in der Hand.

Die von dem Mann belästigten Personen werden gebeten sich bei der

Polizei zu melden. Des Weiteren bittet die Polizei um Hinweise zur Identität

des Mannes. Polizei Jena, Tel. 03641-81 1123.

Nicht sicher ist, ob es sich bei folgendem Sachverhalt um den selben Täter

handelte:

Gegen 16.00 Uhr kam ein Betrunkener in die Apotheke in der

Stauffenbergstraße und verlangte ein verschreibungspflichtiges Schlafmittel.

Als er es nicht erhielt, drohte er der Apothekerin eine Pistole an den Kopf

halten zu wollen. Dies wiederholte er. Erfolglos verließ er die Apotheke in

Richtung Maxx-Hotel. Er wird wie folgt beschrieben: Deutscher, ca. 45-50

Jahre alt, 1,90 m groß, kräftige Gestalt, dunkle kurze Haare, Bartträger (

etwas mehr als ein Dreitagebart an Kinn und Oberlippe), braune

Umhängetasche, schwarzes Tuch über seinem Jackenärmel mit roten,

gelben und grünen gewellten Streifen, beigefarbener Mantel, roch nach

Alkohol und hatte eine stark lallende Aussprache

Auch zu ihm bittet die Polizei unter Tel. 03641-81 1123 um Hinweise.

 

 

Auf Kindergarten-Trampolin

Mehrere Jugendliche haben in der Nacht zum gestrigen Dienstag gegen

Mitternacht das Trampolin des Kindergartens auf dem Forstweg benutzt und

dabei das Sicherheitsnetz beschädigt, sodass es nicht mehr benutzt werden

kann.

 

 

Am Montag gegen 17.50 Uhr belästigte und bedrohte ein betrunkener Mann

in Lobeda-West mehrere ausländische Personen. Der Mann lief vom Netto-

Markt in der Stauffenbergstraße in Richtung Busendhaltestelle Lobeda-West.

Dabei überquerte er den Platz mit dem Springbrunnen, wo er auf eine

Gruppe asiatisch aussehender Personen traf und sie bepöbelte. Die

Personengruppe ging daraufhin davon. Gleiches passierte kurz danach

gegenüber jungen Ausländern, die gerade aus einem Bus gestiegen waren.

Möglicherweise handelte es sich bei ihnen um Studenten des nahe

gelegenen Studentenwohnheims. Schließlich vollführte er an der Haltestelle

noch eine Geste, bei der er mit seiner Hand eine Pistole nachahmte und auf

einen Ausländer zielte, der dort saß. Der stark alkoholisierte Mann entfernte

sich in Richtung Kaufland.

Personenbeschreibung des Täters: Deutscher, ca. 40 Jahre alt, 1,80 m groß,

dunkle Haare, leicht verwahrlost, bekleidet mit hellgrauer langer Hose, hatte

zwei Bierflaschen in der Hand.

Die von dem Mann belästigten Personen werden gebeten sich bei der

Polizei zu melden. Des Weiteren bittet die Polizei um Hinweise zur Identität

des Mannes. Polizei Jena, Tel. 03641-81 1123.

 

 

Nicht sicher ist, ob es sich bei folgendem Sachverhalt um den selben Täter

handelte:

Gegen 16.00 Uhr kam ein Betrunkener in die Apotheke in der

Stauffenbergstraße und verlangte ein verschreibungspflichtiges Schlafmittel.

Als er es nicht erhielt, drohte er der Apothekerin eine Pistole an den Kopf

halten zu wollen. Dies wiederholte er. Erfolglos verließ er die Apotheke in

Richtung Maxx-Hotel. Er wird wie folgt beschrieben: Deutscher, ca. 45-50

Jahre alt, 1,90 m groß, kräftige Gestalt, dunkle kurze Haare, Bartträger (

 

etwas mehr als ein Dreitagebart an Kinn und Oberlippe), braune

Umhängetasche, schwarzes Tuch über seinem Jackenärmel mit roten,

gelben und grünen gewellten Streifen, beigefarbener Mantel, roch nach

Alkohol und hatte eine stark lallende Aussprache

Auch zu ihm bittet die Polizei unter Tel. 03641-81 1123 um Hinweise.

 

 

Saale-Holzland-Kreis

Bei einem Einbruch in einen Reiterhof in Sulza im Saale-Holzland-Kreis

wurden in der Nacht zum Dienstag aus den Stallungen bis zu 30

Reitsättel im geschätzten Wert von 40.000 Euro gestohlen.

Thüringer Golf Club