FSV Wacker 03 stand wieder im Finale

0
1625

Vom 9. bis 12. Mai nahm unsere U 13 Auswahl gemeinsam mit ca. 900 Jugendlichen aus Deutschland, der Schweiz, Belgien, Frankreich und Holland an der von Euro-Sportring veranstalteten BASINUS-TROPHY im hessischen Bensheim teil. Vertreten wurde unser Verein von den Jungs des 2000er Jahrgangs, die von den Besten der 2001er Kids unterstützt wurden.

Die Erwartungen an unsere Jungs waren hoch, schließlich hatte unser Verein in der gleichen Altersklasse im Vorjahr den Turniersieg errungen.  Nach einer großen Eröffnungsveranstaltung mit einem tollen Feuerwerk, starteten unsere Jungs am Freitag in die  Gruppenspiele mit 24 Mannschaften, die in 4 Gruppen  eingeteilt waren. Spielbeginn war am frühen Morgen kurz vor 9 Uhr.

In all unseren Gruppenspielen zeigten die Wackeren eine sehr konzentrierte Leistung und erspielten sich die Ergebnisse mit tollen Kombinationsfußball. Einigen Spielern war nicht anzumerken das sie zum ersten Mal auf dem Großfeld und mit Abseitsregel spielten. Nach einer überragenden Gruppenphase mit 20:0 Toren und 15 Punkten war der FSV Wacker der beste Gruppensieger des Turniers und hatte sich somit auf direktem Weg für das Finale qualifiziert.

Nach dem letzten Gruppenspiel stand dann aber auch 6 Stunden spielfreie Zeit vor den Spielern, was letztendlich dazu führte, dass die Spannung nicht mehr hoch gehalten wurde. So konnten die Beese-Schützlinge im Endspiel nicht mehr an die Leistungen der Gruppenspiele anknüpfen und verloren verdient mit 2:0 gegen einen überlegenen Gegner aus Holland, der keine Chance zuließ.

Damit hatte die beste Mannschaft das Turnier U 13 gewonnen. Als Fazit für den Wackernachwuchs blieb die erneute Erkenntnis, dass sich die Jungs gegen gleichstarke oder überlegene Gegner zu sehr verstecken und das Gelernte, besonders die technischen Stärken nicht abrufen können. Wenn auch das Finale verloren ging, kann die Mannschaft trotzdem stolz darauf sein, dass sie als Titelverteidiger des Jahres 2012 in diesem Jahr wieder im Finale stand und einen hervorragenden 2. Platz belegte.

Der Dank geht besonders auch an die beiden verantwortlichen Trainer Lars Beese und Olaf Machleb, die nicht nur am Spielfeldrand sondern auch als ErsatzPapas beim Kampieren auf Isomatte und Schlafsack in der Sporthalle einen tollen Job gemacht haben.

Die Paarungen:
FSV Wacker – FC Germania 05 Gustavsburg (D)     9:0
TSV Auerbach II (D) — FSV Wacker          0:1
F.C.R. Symphorinois (BE) – FSV Wacker      0:5
FSV Wacker — JVF Bürstadt (D)         4:0
SV Spero II (NL) – FSV Wacker         0:1

Finale:
SV Den Horn (NL) – FSV Wacker 03 Gotha     2:0

Für den FSV Wacker waren am Ball:
Erik Böttner, Jan-Josef Kobojek,
Marius Fiedler (2 Tore), Florian Kehbel, Gregor Kandetzki, Danny Apel, Niklas Beese (2 Tore), Samuel Dewart (1 Tor), Luca Jentsch (1 Tor), Maximilian Meitz (2 Tore), Philipp Wulf (1 Tor), Franz Fiedler (2 Tore), MaxMachleb (8 Tore), Maurice Mahn (1 Tor);
Trainer: Lars Beese und Olaf Machleb

Foto 1: Aktion aus dem Spiel gegen Gustavsburg

Foto 2: Eröffnungszeremonie

Foto 3: begeisterte Zuschauer