Lesereihe „Lebensbilder“ geht in die achte Runde

0
1165

In und um Gotha gibt es viele, meist unbekannte Autoren, die nicht professionell, aber dennoch sehr gut Geschichten, Gedichte und teilweise sogar Bücher schreiben. Unter ihnen sind auch Autoren, die noch nie etwas veröffentlicht haben und auch noch nie etwas selbst Geschriebenes der Öffentlichkeit vorgestellt haben. Um diese Autoren mit ihren Arbeiten bekannter zu machen und einen Einblick in die verschiedenen Gedankenwelten der Schöpfer zu erhalten, hatte Oberbürgermeister Knut Kreuch 2012 den Aufruf für die Lesereihe „Lebensbilder“ gestartet.

Bisher fanden bereits sieben Veranstaltungen dieser Art statt, welche alle sehr unterhaltsam und spannend, aber auch nachdenklich oder stimmungsvoll waren. Es gibt keine Beschränkung des Genres. Viele der Autoren schreiben über ihre bisherigen Erlebnisse in der Liebe und im Leben, aber auch frei erfundene Geschichten wurden vorgestellt. Am Veranstaltungstag erhält der Vortragende gemeinsam mit weiteren sechs Autoren jeweils zehn Minuten Zeit, um seine Texte vorzustellen bzw. aus seinen  Werken zu lesen.

Die Moderation wird von Andrea Zaia, selbst Autorin und Leiterin einiger Workshops, übernommen. Wer wissen möchte, wer liest und was gelesen wird, kommt am

Dienstag, dem 15.09.2015, 15.30 Uhr im Hanns-Cibulka-Saal der Stadtbibliothek Heinrich Heine.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Wer selbst gern schreibt und seine Werke auch einmal einem kleineren Publikum vorstellen möchte, meldet sich bitte unter Tel. 03621/ 222-246 bei Herrn Nitschke.

H&H Makler