Oster-Event auf der Leuchtenburg verbindet Traditionelles mit Neuem

0
309

Wenn in diesem Jahr die Leuchtenburg mit dem traditionellen Mittelalterspektakel zu Ostern in die Saison einlädt, wartet auf die Burgbesucher ein ganz besonderes Highlight: Erstmals können sie nämlich mit Führungen auch durch die neu eröffneten „Porzellanwelten Leuchtenburg“ wandern!

Mittelalter trifft Porzellan! In diesem Jahr steht auch das beliebte Osterspektakel auf der Leuchtenburg unter diesem Motto. Von Karfreitag, 18. April bis Ostermontag, 21. April 2014 kommen nämlich alle auf ihre Kosten. Ein großes Spektakel wird es allemal: Fahrende Händler, Gaukler und Musikanten verkünden bei mittelalterlichen Klängen Neuigkeiten aus Fern und Nah. Überall duftest es nach Kräutern und Gewürzen, wenn Bogenbauer, Korbflechter, Hufschmiede und Waschweiber auf dem Markt ihre Waren feilbieten, nicht ohne dem Staunenden auch ein paar alte Geschichten mit auf den Weg zu geben.

Zoten, zünftige Mahle und Zeitenwandler lassen das Mittelalter auf die Leuchtenburg zurückkehren und auf den Bühnen zelebrieren die letzten Ostgoten “Cradem Aventure“ und die Musiker von „Bannkreis“ aus Berlin echte Marktmusik aus der vermeintlich dunklen Epoche – tanzbar und auch ein bisschen sphärisch. Dazwischen bietet das kräftig-deftige Komödiantenduo „Zeter & Mordio“ großes Drama vor und hinter der Bühne. Märchen & Balladen, dicke & dünne Possen und Poesie von der mobilen Balladen-Jukebox begleitet.

Für Kinder hat der Osterhase, der mit seiner Werkstatt selbstverständlich auch vor Ort ist, wieder 1.000 bunte Ostereier versteckt und es gibt verschiedenste Kinderangebote. Während klirrende Schwerter, berstende Lanzen und rüstige Rüstungen beim Ritter-Schaukampf Klein und Groß beeindrucken, landet sogar Burgdrache Tatsu mitten im bunten Treiben, um nach einem Spielgefährten zu suchen. Allen Kindern, die am Ostermontag im Drachenkostüm auf die Leuchtenburg kommen, schenkt er eine grüne „Drachenbrause“ und erzählt ihnen vom Mittelalter und von seinen Verwandten in China.

In China beginnt auch die Geschichte des Porzellans, das ganz neu in diesem Jahr beim Osterspektakel auch zum Thema wird. Erstmals können die Osterspektakel-Besucher zusätzlich eine faszinierende Zeitreise durch die „Porzellanwelten Leuchtenburg“ antreten, auf der sie erleben, wie porzellanene Schätze und kunstvolle Räume zu sinnlichen Zeitreisen verschmelzen. Namenhafte Porzelliner präsentieren außerdem ihr altes Handwerk auf der Burg, modellieren gemeinsam mit den Gästen hauchdünne Lithografien oder führen direkt vor Ort die Kunst der Porzellanmalerei vor.

In verschiedene Welten eintauchen, das kann man also zu Ostern ausgiebig auf der Leuchtenburg, und ob Mittelalter oder Porzellan – jede Zeitreise wird als besonderes Erlebnis ihre unvergesslichen Spuren hinterlassen. Einfach ein perfekter Start in diese Sommersaison.

 

Öffnungszeiten des Mittelalterspektakels:

Karfreitag, 18. April, bis Ostermontag 21. April 2014; jeweils 10 bis 20 Uhr

Karfreitag, 18. April, 11 Uhr – 6. Ökumenischer Kreuzweg zur Leuchtenburg

Burgzoll:

Erwachsene 10 €

Kinder 7 €

Familien 25 €

Kinder unter Schwertlänge (bis 6 Jahre) frei

(Im Eintrittsgeld ist eine Spende zum Erhalt der Burganlage enthalten.)

Führungen Porzellanwelten: 6 €

 

Fliesenstudio Arnold