SPD-Kreisvorstand berät sich

0
1063

Ganz im Zeichen der Diskussion um den Schulnetzplan im Landkreis Gotha steht auch die Vorstandssitzung des SPD-Kreisverbandes Gotha. Ab 18 Uhr wollen die Genossen in Günthersleben-Wechmar über ihr weiteres Vorgehen beraten.

 „Inhaltlich ist keine Diskussion mehr notwendig“, betont Kreis-Chefin Petra Heß. „Wir stehen zu allen Regelschulstandorten im Landkreis Gotha!“

 Kurz und gut: Eine Schließung der Regelschulen in Crawinkel und Molschleben sei mit den Sozialdemokraten im Gothaer Kreistag nicht durchzusetzen, so Heß. Nun ginge es vor allem darum, das weitere strategische Vorgehen zu diskutieren. Heß gibt sich kämpferisch: „Wir sind fest entschlossen, nach Kräften zu mobilisieren, um die geplanten Schließungen zu verhindern.“  Vor allem in die Regelschule Crawinkel seien in den vergangenen Jahren über 200 000 Euro investiert worden. Schon allein aus diesem Grund sei eine Schließung abwegig. „So darf man nicht mit Steuermitteln umgehen!“, erklärt die SPD-Kreisvorsitzende. „Außerdem ist eine Schule immer auch ein Standortfaktor. Das gilt in Molschleben wie in Crawinkel und anderenorts.“ 

Fliesenstudio Arnold