Wazeem Basheer Karunnapallil erhielt DAAD-Preis

0
308

(16. Oktober 2014) Wazeem Basheer Karunnapallil, Masterstudent im Fachbereich SciTec der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, erhielt kürzlich den „DAAD-Preis für herausragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen“.

Der im südindischen Kochi geborene Student ist seit dem Wintersemester 2012/2013 an der EAH Jena immatrikuliert, nachdem er vorher erfolgreich sein Bachelorstudium in den Fächern „Electronics“ und „Biomedical Engineering“ an der University of Science and Technology seiner Heimatstadt absolviert hatte.

Derzeit ist Karunnapallil im vierten Fachsemester des internationalen, englischsprachigen Masterprogramms „Scientific Instrumentation“ immatrikuliert. Darüber hinaus arbeitet der 27jährige seit November des vergangenen Jahres am Leibniz-Institut für Photonische Technologien (IPHT) Jena. Bisher hat er alle Prüfungen seines derzeitigen Studiums mit überdurchschnittlichen Ergebnissen bestanden. So schloss er das Modul ‚Materials for Sensors‘ als einer von drei Studenten unter 65 Prüfungsteilnehmern mit der Note 1,0 ab.

Neben seinem Studium und seiner Arbeit interessiert sich Wazeem Basheer Karunnapallil sehr für Theater und Fotografie. Er spielt Basketball und dreht auch eigene Videos. Sobald er sein Studium abgeschlossen und weitere Erfahrungen in Deutschland gesammelt hat, möchte er in einer multinationalen Firma in seinem Heimatland arbeiten.

The Londoner - Gotha